Ein Großer verlässt die Bundesligabühne – Tanga lädt zum Abschiedsspiel

Eine große Eule verlässt offiziell die Hockey-Bundesligabühne:
Jan “Tanga” Gehlen lädt morgen zum Abschiedsspiel im Uhlendom!

Nach vielen tollen Jahren in unseren 1. Herren mit Tiefs, aber vor allem auch vielen Hochs und der Krönung mit der Deutschen Meisterschaft 2014 in der Halle möchten wir Tanga verabschieden und danken für seine unglaublichen Leistungen und seine Leidenschaft, die er immer für sein Team und unseren Verein gezeigt hat!

Um 19 Uhr treffen am Uhlenhorst Tanga’s Allstars mit Spielern wie Rabi, Witti oder Alex Sahmel auf unsere 1. Herren – Einlass ist ab ca. 18:15 Uhr. Alle Karten sind vergriffen – bitte bringt eure Eintrittskarten für den Einlass mit!

Nach dem Spiel geht es weiter im Clubhaus – wie es sich bei uns am Club und für eine echte Eule gehört…

Drei Damen im vorläufigen WM-Kader

Jami nominiert Hanna, Lena und Katha

Haben die Chance auf eine WM-Teilnahme: Hanna Valentin, Lena Grabowski und Katharina Windfeder

Damenbundestrainer Jamilon Mülders hat den vorläufigen A-Kader für die Hallen-Weltmeisterschaft nominiert, die vom 4. bis zum 8. Februar in Leipzig stattfinden wird. Von den erfolgreichen Uhlenhorster Damen gehören Hanna Valentin, Katharina Windfeder und Torhüterin Lena Grabowski zu dem Aufgebot.

Das ist sicher zum Jahresende noch das Sahnehäubchen auf ein ohnehin tolles 2014 der 1. Damen. Nach den starken Leistungen in den bisherigen Hallenbundesliga-Spielen sind gleich drei Spielerinnen des Clubs vom Bundestrainer berücksichtigt worden. Katharina Windfeder wird direkt an den Vorbereitungslehrgängen in Hamburg und Düsseldorf Anfang Januar teilnehmen, Hanna Valentin und Lena Grabowski stehen auf Abruf.

Riesig gefreut über diese Nominierung haben sich nicht nur die drei, sondern mit ihnen das gesamte Team. Für die Trainer Hanns-Peter Windfeder und Daniel Kamphaus zeigt sich darin einmal mehr die gute Entwicklung: „Hanna ist als aktuelle B-Kader-Spielerin im letzten Jahr auf einem extrem guten Weg und hat Halle wie Feld einen riesen Entwicklungsschritt gemacht. Über die Qualität unserer Torhüterin Lena muss man am Uhlenhorst ohnehin niemandem etwas erzählen, die Nominierung ist eine tolle Bestätigung. Dass Katha direkt zum Lehrgang eingeladen wird, ist die Anerkennung einer Top-Hallenleistung, auf ihrer Position gehört sie mittlerweile zu den absolut Besten. Wenn man dabei berücksichtigt, dass sie überhaupt noch nie bei einer DHB-Maßnahme war, verdient unser Captain dafür höchsten Respekt.“

MWB-EUROPACUP: Kartenverkauf startet!

Vom 13. Bis 15. Februar richten wir als Deutscher Hallenhockey-Meister 2014 den MWB-EUROPACUP der Landesmeister im Hallenhockey aus.

An drei Tagen treffen die nationalen Hallenhockeymeister aus Österreich, Schweiz, England, Spanien, Belgien, Schweden, Russland und Deutschland im Kampf um den Titel der besten Vereinsmannschaft Europas in der RWE-Halle in Mülheim aufeinander – ein absolutes Highlight in unserer Vereinsgeschichte!

Der Ticketvorverkauf für den MWB-EUROPACUP startet ab sofort!
Folgende Vorverkaufsmöglichkeiten gibt es:

  • Per Mailbestellung an die Clubadresse und Überweisung der Kartenkosten zzgl. einer VVK –Gebühr und Portokosten in Höhe von 7,50€ auf das Clubkonto. Nach Geldeingang werden die Karten unverzüglich versendet. Bitte auf der Mailbestellung die Versandadresse angeben.
    eMail: uhlenhorst-muelheim@meocom-online.de
    Clubkonto: IBAN: DE70 3625 0000 0353 3421 93 BIC: SPMHDE3EXXX
  • Direktverkauf bei Greenline-Sports (Cheruskerstraße 59, 45479 Mülheim) – Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10:00 bis 13:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr und Samstag von 10:00 bis 14:00 Uhr
  • Jeweils mittwochs am 10. und 17. Dezember 2014 von 15 – 18 Uhr im Clubhaus
  • Jeweils samstags am 13. und 20. Dezember 2014 von 11 – 13 Uhr im Clubhaus

Kartenpreise:

Dauerkarte für den 13.-15. Februar 2015:
Normalpreis 45€ / ermäßigt 23€ (ermäßigt: Rentner, Studenten, Schüler ab 12 Jahren)

Tageskarten:
Freitag, 13.2.15: Normalpreis 15€ / ermäßigt 8€
Samstag, 14.2.15: Normalpreis 20€ / ermäßigt 10€
Sonntag, 15.2.15: Normalpreis 20€ / ermäßigt 10€

Für Kinder bis einschließlich 11 Jahren ist der Eintritt frei!

Der Kartenverkauf an den Tageskassen beginnt jeweils eine Stunde vor Turnierbeginn.

Weihnachtsferien: Die Hockeyhalle wird geschlossen

Liebe Uhlen,
während der Weihnachtsferien bleibt die Hockeyhalle geschlossen von Samstag, 20. Dezember 2014 bis einschließlich Samstag, 3. Januar 2015!
Euer Vorstand

DHB-Team schnappt sich Trophy – Bene und Luki sind Champions Trophy-Sieger

Die deutschen Hockey-Herren mit den Nationalspielern Benedikt Fürk und Lukas Windfeder vom deutschen Rekordmeister HTC Uhlenhorst haben das Hockey-Jahr 2014 mit dem ersehnten Gewinn der Champions Trophy abgeschlossen.

Champions Trophy-Sieger Bene

Champions Trophy-Sieger Luki

Im Kalinga Stadium im indischen Bhubaneswar setzte sich das neu formierte Team des Olympiasiegers im Endspiel vor 7000 Zuschauern mit 2:0 (1:0) hoch verdient gegen Pakistan durch und sicherte sich so den insgesamt zehnten Titel bei diesem traditionsreichen Wettbewerb.

Bundestrainer Markus Weise, der Goldschmied von London 2012, zeigte sich entsprechend zufrieden: „Wir haben defensiv einen Super-Job gemacht, letztlich mit der Ecke kurz vor Schluss nur eine einzige Torchance zugelassen. Leider haben wir es versäumt, den Sack früher zuzumachen. Insgesamt war das ein Toperlebnis für die Jungs nach der nicht so schönen Gruppenphase. Ich denke, das ist ein wohltuender Abschluss dieses Jahres nach der weniger erfolgreich verlaufenen Weltmeisterschaft in den Niederlanden. Wir haben hier eine spannende Truppe zusammen, die ja auf vielen Positionen neu besetzt war. Die haben sich hier gut rein gebissen ins Turnier. Da gibt es nichts zu meckern.“
Sieg im Halbfinale gegen Australien

Die deutschen Herren hatten ihre aufsteigende Formkurve bei der Champions Trophy in Bhubaneswar bereits am Samstag bestätigt. Gegen Weltmeister Australien gewann das Team von Markus Weise in einem sehr intensiven Spiel vor 7.000 Zuschauern mit 3:2 (2:0). Der ehemalige Uhlenhorster Timur Oruz (Crefelder HTC) mit seinem ersten Länderspieltor, Mats Grambusch (Rot-Weiss Köln) und Florian Fuchs (UHC Hamburg) hatten das DHB-Team bis kurz nach der Halbzeit 3:0 in Führung gebracht, ehe der Weltranglisten-Erste sich noch einmal aufbäumte und durch zwei Eckentore bis auf 2:3 herankam.

Die Deutschen, die nie keinen Respekt vor dem Weltmeister zeigten, sahen sich in den ersten Minuten stark unter Druck, standen aber gegen das australische Pressing gut. Und dann gelang mit dem ersten Angriff die deutsche Führung. Ein nach rechts ausgeführter Freischlag wurde von Abwehrspieler Lukas Windfeder Richtung Tor gespielt und von seinem ehemaligen Mülheimer Teamkollegen Timur Oruz mit der Rückhand halbhoch links in die Maschen gestochen – keine Chance für Andrew Charter im Tor der Australier.

Bundestrainer Markus Weise: „Das waren heute zwei sehr unterschiedliche Halbzeiten. Die erste war exzellent. Am Ende waren wir ein bisschen müde und haben auch etwas den Mut verloren und nicht mehr so dran gedacht, dass wir auch gut nach vorn spielen können. Deshalb hatte Australien am Ende etwas zu viel Ballbesitz. Aber es hat ja zu diesem Ein-Tore-Vorsprung gereicht – vielleicht etwas glücklich, aber sicher nicht unverdient! Wir können sehr stolz sein, mit dieser jungen Mannschaft hier im Champions-Trophy-Finale zu stehen!“

www.derwesten.de

Hallenbundesliga: Damen gelingt Vorentscheidung

Nach dem Sieg gegen Rot-Weiss Köln ist den Uhlenhorster Hockeydamen das Ticket für das Viertelfinale um die deutsche Hallenhockeymeisterschaft kaum noch zu nehmen. Am Sonntag folgte der Pflichtsieg gegen den ETuF Essen.

Ein äußerst erfolgreiches Wochenende haben die Hockeydamen des HTC Uhlenhorst hinter sich. Mit zwei 7:2-Siegen über Rot-Weiss Köln und den ETuF Essen gelang der Mannschaft von Trainer Hanns-Peter Windfeder eine Vorentscheidung im Kampf um den Einzug in das Viertelfinals um die deutsche Hallenhockeymeisterschaft.

Katha und Dinah klatschen ab - zwei Siege, 6 Punkte, Viertelfinale greifbar nahe

Das Auswärtsspiel in Köln war für den HTCU gewissermaßen ein Endspiel im Kampf um das Viertelfinalticket, da hinter Spitzenreiter Düsseldorf nur einer dieser beiden Mannschaften der Weg zur Endrunde geebnet werden kann.

Pünktlich zu diesem Spitzenspiel riefen die Uhlenhorsterinnen eine Top-Leistung ab. Gerade im Umschaltspiel war der HTCU dem Feldmeister an diesem Samstag deutlich überlegen. Fünf der sieben Tore fielen durch schnelle Konter nach Ballgewinnen. „Wir haben taktisch sehr clever gespielt und waren auch vor dem Tor sehr effektiv“, war Trainer Hanns-Peter Windfeder nach diesem Sieg voll des Lobes.

Auch von dem frühen 0:1-Rückstand per Siebenmeter ließ sich der HTCU nicht aus der Ruhe bringen. Dinah Grote, Mirja Zöller, Hanna Valentin, Antonia Zengerle und erneut Valentin schossen bis zur Pause ein 5:1-Polster heraus.

Auf das 5:2 durch Pia Grambusch hatten Zengerle und Teresa Martin Pelegrina die richtige Antwort parat. Dass dem HTCU in Köln kein Eckentreffer gelang, konnte der Trainer diesmal verschmerzen. „Wir hatten das Spiel immer im Griff und ich war wirklich komplett zufrieden. Es war die gewisse freche Abgezockheit, die meine Mannschaft diesmal ausgezeichnet hat“, sagte Hanns-Peter Windfeder.

Dass die Konzentration im Spiel gegen den ETuF in Essen tags darauf zunächst fehlen würde, war beinahe zu erwarten. Wieder gerieten die Mülheimerinnen mit 0:1 in Rückstand, doch erneut schlugen sie zurück – diesmal in Person von Maike Schaunig, Katharina Windfeder und Hanna Valentin. Am Sonntag stimmte dann auch die Ausbeute bei den Ecken. Nachdem bereits Windfeder und Valentin per Standardsituation getroffen hatten, legten sie im zweiten Durchgang beide noch einmal nach. Nach Windfeders 4:1 und dem Valentin-Doppelschlag zum 6:1 war die Begegnung erwartungsgemäß entschieden. Dinah Grote gelang noch das Tor zum 7:2-Endstand.

„In dieses Spiel mussten wir uns ein bisschen reinfressen, das ist der Mannschaft aber unter dem Strich auch sehr gut gelungen“, meinte Windfeder.

Da Verfolger Rot-Weiss Köln am Sonntag auch das Duell gegen den Düsseldorfer HC verlor, hat das Spitzenduo drei Spieltage vor Schluss der Vorrunde nun bereits sieben Punkte Vorsprung vor den Domstädterinnen. Der HTC Uhlenhorst kann am 10. Januar im Heimspiel gegen Leverkusen das Endrundenticket endgültig lösen und hätte am 17. Januar sogar ein Endspiel um den ersten Platz in der Westgruppe gegen die Damen aus Düsseldorf. Frohe Aussichten vor dem Fest.

Marcel Dronia, www.derwesten.de

HTCU Tenniserfolge der Tennisjugend U8-U10 bei der Junior-Cup “Rauen Halle” Serie

Im Rahmen der Junior-Cup Rauen Halle Serie erzielten die Tennis Nachwuchs Jugendlichen des HTCU sehr schöne Erfolge in der U9 und U10 Kategorie. Die Teilnehmer kommen dabei aus Vereinen des gesamten Westen Deutschlands (Krefeld, Düren, Bonn, Duisburg, Essen, Mülheim) und mit Jada Asamoah war auch eine prominente Teilnehmerin dabei. Die Autogramme des zuschauenden und entspannt mitfiebernden Fußballprofi Vaters Gerald Asamoah waren daher eine schöne Nebensache für alle Eltern&Kinder.

Nick Lemke konnte sich am zweiten November Wochenende im Endspiel der U9 souverän gegen Mats Pottbecker aus Krefeld mit 6:3, 6:2 durchsetzen. Tim Söller wurde am ersten Dezember Wochenende Dritter in der U10 Altersklasse und gewann im kleinen Finale 4:6, 7:5, 10:8 im Match Tiebreak gegen den eigentlich deutlich höher dotierten PMTR Kader Spieler Noah Schindlegger.
Mitgespielt und jeweils Einzelsiege erzielt in den Gruppenspielen haben bei den Turnieren auch die HTCU Spieler Jan Niklas Burgsmüller, Jakob Kubitza und Nils Söller. Insgesamt sehr schöne Ergebnisse für ALLE jungen Akteure und mit Nick Lemke sowie Tim Söller wurden zwei fantastische Podiumsplätze erreicht.

Nick Lemke Turniersieger


Tim Söller Sieger kleines Finale


Herzlichen Glückwunsch vom HTCU für diese tollen Erfolge !

1. Damen-Hallenbundesliga: Wichtige Spiele am Wochenende

Die Bundesligapause aufgrund der Champions Trophy ist bei den Damen nun beendet, die kurze Weihnachtspause steht bevor, aber an diesem Wochenende treten unsere Damen noch zweimal auswärts an. Und dabei ist vor allem das Spiel am Samstag bei Rot Weiß Köln von großer Bedeutung für den weiteren Saisonverlauf – dort spielen unsere Damen als Tabellenzweiter gegen den nur einen Punkt dahinter stehenden Tabellendritten.
Hier sind die Anschlagzeiten:

  • Samstag, 13. Dezember, 14 Uhr bei Rot Weiß Köln
  • Sonntag, 14. Dezember, 12 Uhr bei Etuf Essen

2. Regionalliga Herren: HTCU-Reserve übernimmt Verfolgerrolle

Die zweite Hallenhockey-Mannschaft des HTC Uhlenhorst ist in der 2. Regionalliga Spitzenreiter THC Bergisch Gladbach auf den Fersen. Nach dem zweiten Sieg in Folge — 5:1 (3:0) beim Tabellen-Schlusslicht Club Raffelberg — kletterte sie auf den zweiten Platz.

In Duisburg brachte HTCU-Stürmer Malte Hellwig sein Team nach einer Viertelstunde per Strafecke mit 1:0 in Führung. Auf der anderen Seite parierte der reaktionsschnelle und bestens aufgelegte Keeper Jonas Weißner einen Siebenmeter des Raffelbergers Dennis Laue. Constantin Falter (26.) — nach einem gekonnten Angriff auf der rechten Seite — und Tobias Terber (30.) erhöhten den HTCU-Vorsprung bis zur Pause auf 3:0. Nach dem Wechsel traf der frühere Bundesligaspieler Jan Gehlen, bester Mann auf dem Feld, zum 4:0 aus Mülheimer Sicht (35.). Kurz darauf erzielte Jonas Ülsmann den Duisburger Ehrentreffer (40.), ehe Malte Hellwig in der 43. Minute den Torreigen mit dem Treffer zum 5:1-Endstand abschließen konnte.

Tanga läuft jetzt in der 2. auf und hält sich fit für sein Abschiedsspiel am 19.12.!

„Es war ein verdienter Sieg. Die Torwart- und Abwehrleistungen waren hervorragend. Im Angriff haben die Stürmer zu viele Chancen ausgelassen“, resümierte Coach Arndt Herzbruch. Am Sonntag trifft die Reserve auf den Aachener HC. Das Verfolgerduell beginnt um 14 Uhr am Uhlenhorstweg.

www.derwesten.de

Bericht über Tina Bachman und ihre Arbeit mit den Herren bei RTL

Ein weiterer Bericht über unsere Trainerin Tina Bachmann im RTL Nachtjournal (ab 12:50min):

RTL Nachtjournal

MJA Regionalliga Heimspiel

Am kommenden Wochenende startet die Regionalligasaison der männlichen Jugend-A in der Halle.

Die Uhlen haben direkt Heimrecht, spielen in der Lehnerstr. und würden sich über viele Fans sehr freuen!

Spieltag 1 – Gruppe A – Samstag, 6. Dezember 2014
Ausrichter: Uhlenhorst Mülheim, Lehnerstr.

14:00 Uhlenhorst Mülheim – Rot-Weiss Köln
14:40 ETUF Essen – ETG Wuppertal
15:20 RTHC Leverkusen – Uhlenhorst Mülheim
16:00 Rot-Weiss Köln – ETUF Essen
16:40 ETG Wuppertal – RTHC Leverkusen

Hallen-Regionalliga: Derbys der 2. Mannschaften gegen Raffelberg

Auch wenn unsere ersten Mannschaften in der Hallenhockey-Bundesliga gerade pausieren, muss keiner an Hockeyentzug leiden!
Am Wochenende stehen in der 2. Regionalliga die Derbys unserer zweiten Mannschaften gegen die ersten Mannschaften am Raffelberg an:

    Sonntag, 7. Dezember, 12 Uhr: Raffelberg I – II. Herren Uhlenhorst
    Sonntag, 7. Dezember, 14 Uhr: Raffelberg I – II. Damen Uhlenhorst

Ein weiteres Lokalduell bestreiten unsere 4. Herren am Samstag um 18 Uhr im Uhlen-Dome am Club gegen die 4. Herren vom Kahlenberg – ein echtes Highlight für alle, die dem Nikolausmarkt entfliehen wollen…

2D siegen auch gegen Etuf Essen

Nach dem Kantersieg gegen Kahlenberg gelingt den 2. Damen auch ein Erfolg gegen die starke Zweitvertretung von Etuf Essen.

Die Saison läuft gut für die 2. Damen des Clubs. Mit 4:2 (2:1) besiegt die Mannschaft Etuf Essen und liegt damit auf Platz 2 der 2. Regionalliga. Einfach oder gar selbstverständlich war dieser Erfolg allerdings ganz und gar nicht. Im Gegenteil. Mit einem nur kleinen Kader mussten alle viel in das Spiel investieren, um den starken Essenerinnen den Schneid abzukaufen. Das gelang zu Beginn des Spiels noch nicht optimal, was zunächst einen 0:1-Rückstand nach sich zog. Erst nach einer taktischen Umstellung auf eine Raumdeckung, die trotz des besonders großen Spielfeldes am Etuf hervorragend klappte, erarbeiteten sich die Uhlenhorsterinnen immer mehr Spielvorteile. Anna Windfeder und Charlotte Skiba sorgten dann auch mit ihren Toren zum verdienten 2:1-Halbzeitstand. Auch im zweiten Durchgang blieben die Gäste spielbestimmend und erspielten sich immer wieder gute Tormöglichkeiten. Mit einem 7m ließ Charlotte Skiba die größte davon allerdings zunächst aus, sorgte dann aber mit einem spektakulären Schuss von der Grundlinie in den Winkel für die 3:1-Führung. Etuf nahm nun den Torwart raus, so dass cleveres Abwehren und Kontern gefragt war. Auch das gelang sehr gut, so dass Laura Apeltrath ebenfalls mit einem sehenswerten Tor auf Zuspiel ihrer WJA-Kollegin Anna Windfeder den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer der Gastgeber wieder mit 4:2 auf den 2 Tore Vorsprung und damit auch das Endergebnis bringen konnte.

Etuf Essen II – HTC Uhlenhorst II 2:4 (1:2)
Tore: 2 x Charlotte Skiba, Laura Apeltrath, Anna Windfeder

B2-Knaben: Gelungener Einstieg in die Hallensaison 2014/2015

(30.11.2014) Mit drei Siegen beim Oberliga-Spieltag in Bergisch-Gladbach feierten die B2-Knaben des HTCU einen Einstand nach Maß und setzten sich an die Tabellenspitze.

Die jungen Uhlen spielten das erste Mal in dieser Formation zusammen, was man zunächst deutlich merkte. Das Auftaktspiel gegen den Gastgeber THC Bergisch-Gladbach lief ‑ schon fast traditionell für die ersten Begegnungen ‑ sehr zähflüssig. Ein knapper 1:0 Vorsprung wurde über die Zeit gebracht, wobei Keeper Valentin Wolf einige Male eingreifen musste. Das Zusammenspiel klappte nicht richtig, zu häufig liefen sich die Angreifer fest und übersahen den besser postierten Mitspieler.

Das besserte sich in der zweiten Partie erheblich. Letztendlich völlig verdient wurde die zweite Mannschaft des Marienburger SC mit 7:0 aus der Halle gefegt. Auch hier war der Beginn etwas zerfahren, aber die Abwehr stand sicher und die Bälle wurden deutlich schneller hinten herum nach vorne gespielt. Mit fortschreitender Spieldauer lief der Ball zunehmend flüssiger, wurde zielstrebig vor das gegnerische Tor gebracht und die Mannschaft nutzte nun ihre Möglichkeiten auch mit schönen Kombinationen. Es hätten noch mehr Tore fallen können, wenn die Jungs in einigen Situationen mehr Übersicht gezeigt hätten und kaltschnäuziger gewesen wären.

Musste mehrmals eingreifen: Torwart Valentin Wolf

Musste mehrmals eingreifen: Torwart Valentin Wolf

Mittendurch Richtung Tor: Leo Dickel

Mittendurch Richtung Tor: Leo Dickel

Strafecke für den HTCU: Luca Sekund

Strafecke für den HTCU: Luca Sekund zieht ab

Pausenansprache: Interimscoach Jörg Fuhrmann

Pausenansprache: Interimscoach Jörg Fuhrmann fand die passenden Worte

Tor gegen Marienburg: Michel Mühlen

Tor gegen Marienburg: Michel Mühlen

Kleine Desorientierung der Gegenspieler: Felix Gahmann setzt sich durch

Kleine Desorientierung der Gegenspieler: Felix Gahmann setzt sich durch

(Bilder zum Vergrößern bitte anklicken)

Dieses Manko setzte sich auch zu Beginn des letzten Spiels gegen den HTC Schwarz-Weiß Bonn fort, wodurch die Partie lange Zeit spannender blieb als nötig und die Abwehr sowie Torwart Wolf einiges zu tun bekamen. Auch hier wurde das Team aber immer sicherer, so dass am Ende ein ungefährdeter und verdienter 5:1 Sieg zu Buche stand.

Ein kleiner Wermutstropfen: trotz intensiver Suche fand sich kein Trainer, der die Mannschaft hätte coachen können und wollen (leider das nicht so seltene Schicksal vieler zweiter und dritter Mannschaften im Klub, vor allem, wenn die älteren Spieler, die sonst dankenswerterweise ihre Freizeit opfern, an diesem Tag selbst aktiv sind)! Vielen Dank an Jörg Fuhrmann, der diese Aufgabe übernommen und es geschafft hat, die hektische und zerfahrene Spielweise nach dem ersten Spiel zunehmend abzustellen.

Allerdings spielen die B-Knaben auch in der zweiten Mannschaft auf einem Niveau, in der fachkundige(re)  Ansagen von aktiven Hockey-Spielern oder Trainern hilfreich wären. Zum einen wollen die Jungs natürlich gewinnen, zum anderen wollen und sollen sich die Spieler aber auch verbessern. Da sind die taktischen Fähigkeiten von nicht hockeyspielenden Eltern – vorsichtig formuliert – begrenzt.

Die Uhlen-Farben vertraten: Leo Dickel, Torben Fuhrmann, Felix Gahmann, Pit Hennze, Luca Kulessa, Florian Michels, Michel Mühlen, Luca Sekund, Alexander Waschelitz sowie Torwart Valentin Wolf.

Weihnachtsfeier der Tennis-Jugend

Liebe Tenniskinder, liebe Eltern!

wir möchten gerne wieder alle Tenniskinder im Namen des HTCU herzlich zu unserer
Weihnachtsfeier am Mittwoch, den 10.12.2014 im Jugendraum in der Halle einladen.
Wir machen es uns wie die letzten Jahre auch wieder richtig gemütlich und möchten ab 17.00 Uhr gerne mit euch quatschen, essen, trinken, lachen und ein wenig kreativ sein. Lasst euch überraschen! Es ist ganz sicher für jede Altersklasse etwas dabei…

Nach einem gemeinsamen Essen dürfen Euch die Eltern dann gegen ca. 19:30 Uhr wieder abholen. Natürlich ist die Teilnahme kostenlos aber die goldene Eule freut sich natürlich immer über eine kleine Spende für die Jugendkasse.

Wir brauchen nur unbedingt eure Zusage, damit wir ungefähr die Materiaanschaffungen planen können. Bitte meldet Euch schriftlich kurz an unter lemke@tennis-team.de oder bei Hanne & Claudia bis spätestens Montag, den 8. Dezember 2014 an.

Wir freuen uns auf einen schönen Nachmittag mit euch!

Mit vorweihnachtlichem Gruß
Hanne, Claudia, Inga, Carsten, Manni, Jan Hendrik