Einladung zur Tennis-Jugendversammlung

Liebe Eltern und Jugendlichen,

hiermit möchte ich Euch ganz herzlich einladen zur gemeinsamen Jugend Versammlung am Montag abend 20.04 im HTCU Jugendraum um 18.00 Uhr (Dauer ca.45-60min).

  1. Planung Sommer 2015
  2. Jugend Mannschaftsaufstellungen Sommer 2015 und Tennis Mannschaftbeskleidung
  3. Turniere, Medenspiele, MH Jugend Stadtmeisterschaften,Clubmeisterschaften, Bezirksmeisterschaften sowie sonstige Veranstaltungen 2015 wie z.B. Kleinfeldturniere im HTCU jeden Monat
  4. Feriencamps Sommer 2015 Termine
  5. Sonstiges (tennis04 SW)

Sinn und Zweck des Abend soll es sein gemeinsam möglichst viele Fragen zu Eurer Zufriedenheit, zum Training 2015, den kommenden Medenspielen und Anregungen von Eurer Seite zu diskutieren und beantworten. Alle Eltern können auch sehr gerne die Kinder zur Sitzung mitbringen, denn wir möchten auch gerne ihre Meinung erfahren.

Ich freue mich auf eine zahlreiche Teilnahme und vor allem eine erfolgreiche Sommersaison 2015.

Mit sportlichem Gruß, Jan Hendrik Söller & Carsten Lemke mit Team

Samstag, 18. April: Tag der Offenen Tür und Bundesliga-Heimspiele

An diesem Samstag, 18. April, öffnen wir unsere Clubtore: von 11 bis 15 Uhr findet der Tag der Offenen Tür statt, bei dem alle Sportinteressierten eingeladen sind, vorbei zu kommen und mitzumachen – egal ob Kinder oder Erwachsene!
Es gibt Hockey- und Tennisparcoure, Trainingseinheiten, die Spätzünder laden ein zum Mitmachen beim Elternhockey, neue Elterntennis-Angebote werden vorgestellt, aber auch weitere Angebote für die Kinder wie Hüpfburg, Tombola, Panini-Tauschbörse, T-Shirtmalen usw. werden nicht fehlen. Und natürlich kommt auch das leibliche Wohl nicht zu kurz: ein Kuchenbuffet und Cera am Grill stehen bereit!
Alle Neumitglieder, die sich im Rahmen des Tages der Offenen Tür anmelden, erhalten in diesem Jahr 50% Rabatt auf den Jahresbeitrag!

Und da das Wetter schön werden soll am Samstag, können alle direkt da bleiben, denn die ersten Bundesliga-Heimspiele unserer Damen und Herren stehen auf dem Programm:

  • Unsere 1. Damen starten als Tabellenführer der 2. Bundesliga am Samstag um 15 Uhr auf Platz 2 gegen Heimfeld in die Rückrunde – der Aufstieg in die 1. Liga ist das Ziel!
  • Unsere 1. Herren treten am Samstag dann um 16 Uhr zuhause gegen BW Berlin an – ein Sieg muss her, um das Ziel Final Four in Hamburg nicht aus den Augen zu verlieren!

Und es lohnt sich gleich dreifach, am Samstag vorbei zu kommen, denn jeder Käufer einer Eintrittskarte zu einem der Spiele erhält kostenlos ein neues Sitzkissen – es kommen bestimmt auch wieder die Spiele an nasskalten Tagen, an denen man die Kissen gut gebrauchen kann…

B-Mädchen beim Hamburger Polo Club

Ein gelungenes Hockey-Wochenende verbrachten unsere B-Mädchen beim Hamburger Polo Club. Gemeinsam mit den A-Mädchen ging es am Samstagmorgen um 5 Uhr mit dem Bus in Richtung Hamburg. Insgesamt 7 Spiele standen an dem Wochenende für die Mädchen auf dem Programm. Nach einem 2:1 Sieg gegen den späteren Turniersieger Bremer HC kamen  unsere Mädchen gegen Großflottbek und den Düsseldorfer HC nicht über ein 0:0 hinaus, da sie einige gute Torchancen nicht genutzt haben. Nach dem unglücklichen 0:1 gegen die Wespen aus Berlin, drehten die Mädchen nochmal richtig auf und besiegten den Gastgeber mit 6:0. Das Spiel um Platz 3 gegen den DHC konnten unsere Mädchen verdient mit 3:0 für sich entscheiden.  Vielen Dank an Tim für seinen Super-Einsatz während des Wochenendes!!!! Wir freuen uns auf eine schöne und erfolgreiche Feldsaison! Ab dem 3. Mai kämpfen unsere beiden B-Mädchen-Mannschaften um Punkte in der Regional- und Oberliga.

Eröffnung der Tennisplätze

Liebe Uhlen,
heute werden die Tennisplätze 5-7 eröffnet, morgen und übermorgen folgen dann die restlichen Tennisplätze. Die Kleinfeldplätze sind bereits frei gegeben.
Wie immer gilt:
Bitte nutzt die Plätze in der ersten Woche noch im Einschlagmodus und nicht im Wettkampfmodus, damit sie noch nachhärten können.
Und für die gesamte Saison gilt:
Achtet auf die Platzpflege – Abziehen, Linien reinigen und Plätze wässern verbessern die Qualität! Hierzu sind alle Tennisspieler aufgerufen.

Eure Tennisplätze

P.S.: Wir werden in diesem Sommer ein neues Online-Buchungssystem für die Plätze einführen – eine gesonderte Information erfolgt dazu in Kürze.

Sommer, Sonne, Beauty & Hockey bei den C Mädchen

Unsere C Mädchen verbrachten eine super Woche bei perfektem Wetter auf der Anlage.
Neben schrubben, schlagen & schlenzen gab es noch Frisuren, Nagellack und am Ende eine schöne Dusche.
Vielen Dank an die Trainer für die tolle Woche!
Anbei ein paar Impressionen..



1. Herren: Enttäuschung auf der ganzen Linie

Kurz nach der Schlusssirene, die von den Gästen wie eine Erlösung aufgenommen wurde, bildeten die Uhlen auf dem Krefelder Kunstrasen einen Kreis. Staff und Mannschaft nach einer blutleeren Vorstellung im engen Schulterschluss. Bei denen, die die Köpfe hängenließen und wie begossene Pudel wirkten, wurden die ersten kritischen Stimmen laut. Dann erhob Tina Bachmann die Stimme. Und sie fand nach der bösen Vorstellung ihrer aus der Spur geratenen Auswahl eindringliche Worte. Die Aufarbeitung des kapitalen Fehlstarts des Bundesligisten HTC Uhlenhorst, der nun den Atem des Berliner HC spürt, hatte begonnen.

Aufregung bei Match-Vorbereitung

Es gibt schwarze Tage, an denen frühe Ereignisse irgendwie bereits auf das schlechte Gelingen verweisen. Schon bei der Matchvorbereitung herrschte Aufregung bei den Gästen. Abwehrspieler Ferdinand Weinke hatte unglücklich einen Ball abbekommen, die Wunde musste kurzerhand genäht werden, dann konnte der Nationalspieler seinen Dienst verrichten.

Nach einer Phase des Abtastens verlagerten die Uhlen, die sich zu allem Überfluss an der Hüttenallee über ein vermehrt parteiisches und oftmals überfordertes Schiedsrichtergespann ärgern mussten, nach zehn Minuten das Geschehen in die Krefelder Spielhälfte und beherzigten das, was Tina Bachmann mehrmals eindringlich in Richtung Team rief: „Geduld!“ Die erste Chance (12.) besaß Jan Nitschke. CHTC-Keeper Mark Appel war auf dem Posten. Die nächste Möglichkeit (20.) bot sich Kapitän Thilo Stralkowski. Diesmal legte Appel in Sachen Torwartkunst noch einen drauf. Viele Möglichkeiten gab es danach für die Gäste nicht mehr.

Fehlstart in die Rückrunde

Dafür gerieten sie im Abwehrverband übel aus dem Tritt, blieben bei den Großchancen von Patrick Schmidt (22.) und Felix Klein (25.) aber noch verschont. Beide standen sträflich frei, keine Spur von Zuordnung und Kommunikation bei den Mülheimern, die in der Hälfte der Bundesliga-Saison doch so sicher gestanden hatten. Ein Hauch einer Chance bot sich derweil Nationalspieler Benedikt Fürk in der 29. Minute, die erste und einzige Uhlenhorster Ecke in der Schlussminute des ersten Aktes verpuffte wirkungslos.

Nach dem Wiederanpfiff nahm das Unheil schnell seinen Lauf. Mit einem krachenden Schuss in den Winkel erzielte Olympiasieger Oskar Deecke die Führung. Der CHTC hatte nun endgültig das Sagen, doch auch die Gäste, von denen nichts mehr zu sehen war und die kollektiv abgetaucht waren, meldeten sich in Person des Torwarts noch einmal zu Wort: Bei zwei Strafecken war Lennart Küppers reaktionsschnell auf dem Posten. Die Krefelder ließen bei einem starken Auftritt weitere Großchancen liegen (Niklas Wellen und Schmidt), Florian Pelzner machte in der Schlussminute den Sack zu.

Fehlende Einsatzbereitschaft

„Von der Einsatzbereitschaft her war das viel zu wenig. Wenn du einen oder gar drei Punkte willst, dann musst du dir das auch ehrlich verdienen. Das ist ein Weckruf, den zunächst jeder für sich verarbeitet“, lautete die Einschätzung von Cheftrainerin Tina Bachmann nach einem höchst unfreundlichen Freiluftstart.

Crefelder HTC -
HTC Uhlenhorst 2:0 (0:0)

Tore: 1:0 (41.) Deecke, 2:0 (70.) Pelzner
HTCU: Küppers, Weißner – Keusgen, T. Brinkmann, Weinke, Fürk, Rieß, Bosserhoff, Nitschke, Matania, Windfeder, Herzbruch, Stralkowski, Rohrbach, Godau, Schmitz, Fleckhaus
Ecken: 3 (0 Tore)/1 (0 Tore)
Zuschauer: 350
Gelbe Karten: Fleckhaus (28., unsportliches Verhalten), Stralkowski (65., Foulspiel)
Schiedsrichter: C. Deckenbrock/R. Drost

Gerd Böttner, www.derwesten.de

1. Herren-Bundesliga: Start in die Rückrunde beim Crefelder HTC am Samstag

Für unsere 1. Herren geht es schon an diesem Samstag mit der Feld-Rückrunde in der 1. Bundesliga wieder los:
Um 16 Uhr spielt das Team beim Crefelder HTC!
Dies ist der Auftakt für eine sicher extrem spannende Rückrunde – unsere Herren haben als aktueller Tabellen-Vierter nur einen Punkt Rückstand auf den Tabellenführer UHC Hamburg. Aber auch zum Tabellen-Fünften Berliner HC liegt der Vorsprung nur bei 4 Punkten und einem Spiel weniger der Berliner.
Die ersten 4 Teams qualifizieren sich am Ende für die Final Four um die Deutschen Meisterschaft, die am 4./5. Juli 2015 in Hamburg stattfindet.
Die Konstellation verspricht tolle Spiele – unterstützen wir unsere Jungs dabei!

Die weiteren Spiele unserer Herren sind:

  • Samstag, 18. April, 16 Uhr: Uhlenhorst – BW Berlin
  • Samstag, 25. April, 13 Uhr: Düsseldorfer HC – Uhlenhorst
  • Sonntag, 26. April, 12 Uhr: Harvestehuder THC – Uhlenhorst
  • Samstag, 2. Mai, 16 Uhr: Uhlenhorst – Berliner HC
  • Samstag, 9. Mai, 16 Uhr: Uhlenhorst – UHC Hamburg
  • Samstag, 16 Mai, 16.30 Uhr: Club an der Alster – Uhlenhorst
  • Samstag, 20. Juni, 16 Uhr: Uhlenhorst – Mannheimer HC
  • Sonntag, 21. Juni, 14 Uhr: Uhlenhorst – RW Köln
  • Samstag, 27. Juni, 15 Uhr: Nürnberger HTC – Uhlenhorst
  • Sonntag, 28. Juni, 12 Uhr: Münchner SC – Uhlenhorst

U18-Nationalteams: 14 Uhlen bei den Länderspielen gegen Belgien dabei

Weibliche U18-Auswahl triumphiert gegen Belgien

Mit drei Siegen und dem Torverhältnis von 19:4 hat das U18-Hockey-Nationalteam die österliche Länderspielserie in Bad Kreuznach gegen die Alterskolleginnen aus Belgien abgeschlossen. Zum 18-köpfigen Aufgebot von Bundestrainer Markku Slawyk gehörten mit Lara Birkner, Maren Kiefer, Teresa Martin Pelegrina, Emily Matthes und Nicola Pluta fünf Spielerinnen des HTC Uhlenhorst.

Für das erste Tor im ersten Vergleich am Samstagnachmittag sorgte eine Mülheimerin: Maren Kiefer erzielte in der achten Minute den Führungstreffer. Am Ende stand ein verdienter 5:1 (4:0)-Erfolg der Spielerinnen des Deutschen Hockey-Bundes (DHB). Der Bundestrainer war vor allem mit der Leistung in der ersten Halbzeit zufrieden: „Da haben wir schnelles, schnörkelloses Tempohockey gespielt.“

Die deutsche Auswahl legte am Ostersonntag mit dem 7:1 (2:1)-Erfolg nach. Nach dem Traumstart und dem 2:0 nach vier Minuten verloren die Gastgeberinnen allerdings für längere Zeit den Faden. Nach dem Seitenwechsel nahmen die Mädchen aber wieder Fahrt auf und feierten den nächsten standesgemäßen Sieg. Lara Birkner zeichnete in der 55. Minute für den Treffer zum 6:1-Zwischenstand verantwortlich.

Im letzten Spiel am Montag hieß es 7:2 (4:0). Nicola Pluta (Strafecke, 13.) erzielte den Treffer zum 2:0, Teresa Martin Pelegrina den zum 5:0 (37.).

Torfestival an den Ostertagen

Erneut knapp an den zweistelligen Bereich kamen die U18-Jugendlichen des Deutschen Hockey-Bundes heran. Nach 7:1 (Samstag) und 9:0 (Sonntag) hieß es in Bad Kreuznach im dritten Länderspiel gegen Belgien am Ostermontag 8:1.

Zum 30-köpfigen Aufgebot der Bundestrainer André Henning und Akim Bouchouchi gehörte mit den Uhlenhorstern Niklas Bosserhoff, Jaime Halfmann, Cornelius Heidmann, Malte Hellwig, Philipp Hemmersbach, Timm Herzbruch, Maximilian Ochs, Jan Schiffer und Tobias Terber eine starke Mülheimer Fraktion. Beim finalen Test gegen die Alterskollegen aus dem Nachbarland waren Malte Hellwig, Timm Herzbruch und Tobias Terber am munteren Torreigen beteiligt. „Neben der einmal mehr sehr erwachsenen Spielweise hat unsere Mannschaft heute auch durch eine starke Eckenquote überzeugt“, meinte ein zufriedener André Henning.

Auch Bundestrainer können irren. Hatte Henning nach dem 7:1 vom Samstag (mit den drei Toren von Hellwig, Herzbruch und Bosserhoff) wesentlich knappere Ergebnisse für die nächsten Vergleiche mit Belgien vorhergesagt, so hielt sich seine Mannschaft am Sonntag nicht daran. Deutschlands U18-Jungen gewannen ihr zweites Länderspiel in Bad Kreuznach mit 9:0 (3:0). Herausragend war Timm Herzbruch mit vier Treffern, einmal griff Niklas Bosserhoff zu.. „Wir haben uns noch einmal ein Stück weiterentwickelt“, sah André Henning den Grund für das Zustandekommen eines so hohen Resultats gegen einen wahrlich nicht schwachen Gegner.

Gerd Böttner, www.derwesten.de

Bericht der Tennisabteilung zur Jahreshauptversammlung 2015

1) Medensaison 2014
es  waren 14 Mannschaften für den Club gemeldet:

Jugend (7):         2 x U10 / 2 x WU14 / MU14 / WU18 / MU18

Erwachsene (7): 1. Damen / 1. Herren / D30 / D40 / H40 / H50  / H65
2)    Stadtmeisterschaften 2014
Jugend:   U10 Junioren Nils Söller und Tim Söller Halbfinale, Nick Lemke Viertelfinale,
U10 Mädchen Katharina Becker Halbfinale
U14 Juniorinnen Mara Söller Vize Stadmeisterin
U14 Juniorinnen Doppel Mara Söller und Isabelle Engelke Halbfinale
U16 Juniorinnen  Jana Greiwe Halbfinale
U18 Junioren Doppel Julius Schmitz / Christian Thielbär Halbfinale
Erwachsene:     Herren 40: Stadtmeister Jan Hendrik Söller
Damen 40 Doppel: Stadtmeisterin Inga Lemke / Anette Schumann
Vizestadtmeisterin Karin Schwunk / Monika Meerkamp

3) Jugendtennis am Uhlenhorst, Turniere / Veranstaltungen
-       im Mai fand über Pfingsten ein großes internationales DTB Jugend Ranglistenturnier
für sechs Altersklassen U8, U10, U14, U16, U18, U21 (Mädchen und Jungen) statt.
Insgesamt 240 Anmeldungen, unter anderem mit einer 12-köpfigen russischen Delegation
vom westfälischen Leistungsstützpunkt Marl/Hüls.
Es fanden an 4 Tagen ca. 400 Spiele auf 15 Plätzen statt. Dazu wurden in einer Kooperation
mit dem TC Selbeck weitere 5 Plätze ganztägig genutzt.
-   2 x Tenniscamps in den Sommerferien mit ca. 80 Kindern
-    im September 2014 haben wir die Jugend Clubmeisterschaften mit 70 Kindern gespielt in den
Altersklassen U7 – U18
-    Im Oktober wurde die Ballschule „Tennis und Hockey gemeinsam“ für 3-5jährige in der Halle
gestartet mit dem Ziel, diese Ballschule im Sommer weiterzuführen
-    Jugend Weihnachtsfeier mit ca. 50 Kindern und ihren Eltern gefeiert
-    Insgesamt hatten wir im Schnitt ca. 120 Kinder im Jugendtraining,
ca. 30 Eulchen, ca. 60 in der Altersklase U14 und ca. 30 im Bereich U18

4)    Deutsche Hallenmeisterschaften 2015
Damen 40 Doppel: deutsche Meisterin Inga Lemke / Angelika May

5)    Medensaison 2015
es  werden 12 Mannschaften für den Club gemeldet:

Jugend (7):         2 x U10 / 1 x WU14 / 2 x MU14 / WU18 / MU18

Erwachsene (5):  D30 / D40 / H40 / H50  / H65

6)    Tennisplätze
Beginn der Freiluftsaison wird kurzfristig an die Mannschaftsführer mitgeteilt.
Mit sportlichem Gruß,
Thomas Schreiner

Uhlen-Kids auf dem Laufsteg in Düsseldorf

Bei einer von Annette Nonn veranstalteten Modenschau auf der Düsseldorfer Kö liefen auch einige Uhlen-Kids mit – da ist Potential! :-)

1. Damen sind in guter Frühform

Die Feldhockey-Damen des HTC Uhlenhorst sind drei Wochen vor der Fortsetzung der Zweitliga-Saison bereits in einer guten Frühform. Parallel zum Sparkassen-Cup der Männer gewannen die Mülheimerinnen ihr Blitzturnier gegen Blau-Weiß Köln und den Rüsselsheimer RK.

Die Kölnerinnen besiegte der HTCU durch Tore von Jana Elling und zweimal Hanna Valentin mit 3:0. Im Duell gegen Rüsselsheim erzielte Katharina Windfeder per kurzer Ecke das einzige Tor zum 1:0. Außerdem besiegte Rüsselsheim Köln mit 4:1. „Gerade der Vergleich gegen den Erstligisten Rüsselsheim war für uns wichtig“, meinte Trainer Hanns-Peter Windfeder.

So wichtig, dass sich beide Mannschaften am Sonntag noch einmal zu einem Test über die volle Spielzeit gegenüberstanden. Diesmal gewannen die Uhlenhorsterinnen sogar mit 3:0. Teresa Martin Pelegrina, Dinah Grote und Hanna Valentin waren erfolgreich. „Ich war schon sehr zufrieden, auch wenn wir vorne noch zu viele Chancen vergeben haben. Außerdem stimmt die Abstimmung bei den kurzen Ecken noch nicht“, fasste Windfeder zusammen.

Der Trainer ist schon ganz zufrieden...

Der Coach hat in der Vorbereitung fünf neue Spielerinnen aus dem eigenen Nachwuchs in den Kader integriert: Abwehrspielerin Emily Matthes, die defensive Mittelfeldspielerin Katharina Kiefer, die offensive Mittelfeldspielerin Caro Hoffmann sowie die Stürmerinnen Nicola Pluta und Maren Kiefer.

Marcel Dronia, www.derwesten.de

CHTC schnappt sich den Sparkassen-Cup

Der Sparkassen-Cup des HTC Uhlenhorst als Generalprobe für die Fortsetzung der Bundesligasaison auf dem Feld kommt als Großveranstaltung der Wiederholungen daher. Mit dem 3:0-Finalsieg am Sonntag gegen den Münchner SC knüpfte der Crefelder HTC im Waldstadion an den Vorjahressieg an. Und wieder weigerte sich das Wetter standhaft, den versammelten Bundesligateams und den Zuschauern seine freundliche Seite zu präsentieren. Diesmal fiel sogar die finale Siegerehrung buchstäblich ins Wasser.

Im kleinen Finale zwischen Gastgeber HTCU und dem Mannheimer HC hieß es nach zwei Mal 25 Minuten 1:1. Angesichts der unfreundlichen Gaben von oben und triefender Trikots einigte man sich schleunigst darauf, Feierabend zu machen, den geteilten dritten Platz auszurufen und die heiße Dusche aufzusuchen.

Noch viel zu tun bis zum Rückrundenstart haben Trainerin Tina Bachmann und die Uhlenhorster Spieler. Foto: Roth

Nach der 0:2-Auftaktniederlage am Freitagabend gegen den Münchner SC blieben die Uhlen auch am Samstag im zweiten Turnierspiel gegen den UHC Hamburg ohne Erfolgserlebnis. Gegen die Hanseaten, die sich bereits ab Mittwoch in den Niederlanden auf dem internationalen EHL-Parkett beweisen müssen, hieß es 1:3. Bei den Mülheimer stand Alexander Glees für den erkrankten Stammtorhüter Lennart Küppers zwischen den Pfosten, konnte die Niederlage aber nicht verhindern.

Der Tabellenvierte fand dann aber zum Schulterschluss und Spielfluss, fortan zeigte beim HTCU die Formkurve nach oben. Dank einer starken ersten Halbzeit kamen die Gastgeber gegen den Düsseldorfer HC zu einem ungefährdeten 4:1-Erfolg; am Sonntag folgte im letzten Turnierspiel gegen den Mannheimer HC erneut ein engagierter und überlegener Auftritt, bei dem es nur einen Regiefehler gab: Die Uhlenhorster ließen zu viele Torchancen liegen.

Horst Stralkowski wertete das Unternehmen Sparkassen-Cup als unverzichtbare Maßnahme und wertvolle Weichenstellung. „Das Turnier war unfassbar wichtig für uns. Wir hatten großen Bedarf, dass alle Spieler im Kader waren und wir die Gelegenheit hatten, sie auf dem Spielfeld zu sehen. Die A- und C-Kader waren unterwegs, entsprechend hat sich die Trainingsbeteiligung gestaltet. Das hat man in den ersten Spielen auch gemerkt. Da haben wir nach guten Phasen den Zugriff verloren.“ Der Teammanager weiter: „Das Spiel gegen den DHC war dann ordentlich und eine gute Plattform. Das Remis schmeichelt dem MHC. Jetzt geht es in den Niederlanden um den Feinschliff.“ Im Rahmen der Teambuilding-Maßnahme von Montag bis Donnerstag verordnet Trainerin Tina Bachmann ihrer Auswahl Testspiele gegen Ligakonkurrent Berliner HC und Oranje Zwart Eindhoven.

Gerd Böttner, www.derwesten.de

Saison Abschluss der 2006er Mädchen in der Backstube Hemmerle

Am Dienstag hatten unsere Mädchen dank der freundlichen Einladung von Bernd und Edytha Hemmerle die Möglichkeit hinter
die Bäckerei Kulissen zu schauen und fleissig Teig zu kneten.
Es wurde unfassbar viel und lecker gebacken.
Alle Familien hatten am ein fantastisch, leckeres Abendbrot.
Vielen Dank für dieses tolle Event- nun geht es sehr gut gestärkt in die Feld Saison.
Anbei ein paar Impressionen.

Sparkassen-Cup 2015: Top-Vorbereitungsturnier bei uns am Club

Am Wochenende findet von Freitag bis Samstag wieder der Sparkassen-Cup statt – ein hochkarätig besetztes Vorbereitungsturnier der Herren zur Feld-Bundesliga mit Teams u.a. vom UHC Hamburg, RW Köln, Mannheimer HC, Münchner SC etc.
Im Rahmen des Turniers werden Sparkasse und fdl am Samstagnachmittag Kinderschminken und eine Foto-Aktion mit der roten Bank anbieten!

Parallel spielen auch unsere Damen ein Vorbereitungsturnier für ihre Rückrunde zur 2. Bundesliga. Einige Herrenspiele werden am Samstag deswegen am Kahlenberg ausgerichtet.
Hier ist der Spielplan zum Wochenende:
Spielplan Sparkassen-Cup
Die Uhlenhorster Spiele sind zu folgenden Zeiten:
1. Herren:

  • Freitag, 20:30 Uhr gegen Münchner SC
  • Samstag, 15:00 Uhr gegen UHC Hamburg
  • Samstag, 18:00 Uhr gegen Düsseldorfer HC

Die Finalspiele beginnen am Sonntag ab 10 Uhr – das Finale ist um 12 Uhr.

1. Damen:

  • Samstag, 13:00 Uhr gegen BW Köln
  • Samstag, 18:00 Uhr gegen Rüsselsheimer RK
  • Sonntag, 12:00 Uhr gegen Rüsselsheimer RK

Frank Esser einstimmig zum neuen 1. Vorsitzenden des Uhlenhorst gewählt

In einer sehr harmonischen Jahreshauptversammlung haben die diesmal sehr zahlreich anwesenden Mitglieder Frank Esser einstimmig zum neuen 1. Vorsitzenden unseres Clubs gewählt.

Unser neuer Präsident Frank Esser mit Vorgänger und neuem 2. Vorsitzenden Christian Häbel

Sein Vorgänger Christian Häbel wird sich zukünftig zudem als 2. Vorsitzender des Uhlenhorst um das Sponsoring kümmern, aber nicht mehr dem geschäftsführenden Vorstand angehören. Für seine Verdienste um unseren Club in den vergangenen 11 Jahren als Präsident wurde Christian Häbel gestern Abend die höchste Auszeichnung des Uhlenhorst verliehen mit der goldenen Ehrennadel sowie der Ehrenmitgliedschaft.
Zudem wurde Carsten Cleven als Nachfolger von Axel Uhlenbruck zum Obmann für Gebäude und Außenanlagen gewählt.

Die Arbeit des neuen Vorstandsteams kann beginnen – aber die Unterstützung aller Mitglieder ist dabei unerlässlich!