1. Platz beim Ulla Celler-Gedächtnisturnier 03.-04.06.2017

Der Kahlenberger Hockey Club hatte zum 11. Mal zum Pfingstunier für 6- bis 10-Jährige eingeladen und auch unsere D-Mädchen sind voller Eifer angetreten. Bei fast durchgehendem Sonnenschein musste sich das Team von Mirja Zöller und Anna Windfeder gleich gegen den Gastgeber bewähren und mit großem Kampfgeist setzte sich unser Uhlenteam mit 2:1 gleich im ersten Spiel an die Tabellenspitze der Vorrunde. Mit  einer engagierten Leistung folgte noch ein Unentschieden (0:0) gegen die Mädchen vom Rheydter Hockey Club und zwei souveräne Siege gegen Blau Weiß Köln (4:0) und dem Düsseldorfer Hockey Club(2:0).

Der Sieg im Halbfinale gegen Club Raffelberg (2:0) am Sonntagvormittag zeigte, dass unsere Mädchen nicht nur (fast) ausgeschlafen waren, sondern mit einer Teamleistung den Finaleinzug  geschafft haben. Der Gastgeber KHTC konnte sich im zweiten Halbfinale ebenfalls durchsetzen und so stand das Finale fest.  KHTC gegen HTCU1. Vor den zahlreichen Zuschauern haben dann unsere Mädchen Ihre ganze Klasse abgerufen. Sie haben um jeden Ball gekämpft und sich immer wieder selber angefeuert, bis sie sich mit dem 1:0 (Endstand) belohnt haben.

Das 2. Uhlenhorster Team aus dem jüngeren Mädchen D-Jahrgang hat bei seiner Premiere im 7:7 Hockey in der Gruppenphase sehr stark den 3. Platz erreicht. Im darauf folgenden Platzierungsspiel mit einem einen tollen Sieg den 5. Platz in der Gesamtwertung erkämpft.

Nicht nur der Gewinn des Pokals und des 5. Platzes wird den Mädchen in Erinnerung bleiben, sondern auch das sehr gut organisierte Turnier.  Ein großes Kompliment an den KHTC, der mit vielen zahlreichen zusätzlichen Aktionen für ein abwechslungsreiches Programm für die Kinder gesorgt hat. Alle Mannschaften konnten sich z.B. beim Klettern üben und eine Drachenboot Fahrt auf der Ruhr erleben.

Hier hatten auch einige Eltern besonderen Spaß mit Ihren Sprösslingen.  Ein buntes Treiben mit über 400 Kindern und Eltern machte das Pfingstwochenende zu einer sehr gelungenen Aktion, die wir sicherlich auch im nächsten Jahr besuchen sollten.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.