Nach einer ganz starken Saison fehlte unseren A-Mädchen bei der Endrunde das Quäntchen Glück

In der Zwischenrunde setzten sich unsere A-Mädchen souverän gegen die TG Frankenthal und den HC Ludwigsburg durch. Der Einzug in die Deutsche Endrunde war ein super Erfolg. Die Spannung stieg in der Woche vor der Endrunde und alle spürten, dass da noch mehr geht. Es wurde fleißig trainiert, Plakate gemalt und die letzten Vorbereitungen wurden getroffen.

Am Freitag machten die Mädels sich dann auf den Weg nach Neunkirchen und trafen dort am Samstag auf den Berliner HC. Nach einer torlosen ersten Halbzeit gingen die Uhlen durch eine schöne Eckenvariante mit 1:0 in Führung. Das Tor erzielte Julia Hemmerle. Als Jette Leyendecker in der 47. Minute auf 2:0 für die Uhlen erhöhen konnte, war das Finale zum Greifen nah. Leider kassierten unsere Mädchen in der letzten Spielminute den Ausgleich. Im Shoot-Out unterlagen sie dann den BHC Mädels. Die Enttäuschung war danach natürlich zunächst riesengroß. Am Sonntag trafen sie im kleinen Finale auf den UHC. Auch dieses Spiel wurde erst im Shoot-Out zugunsten des UHC entschieden, nachdem Svenja Almstedt einen 0:1 Rückstand in der 20 Minute ausgleichen konnte.

Die Saison mit euch hat viel Spaß gemacht.  Ihr könnt stolz sein auf euren 4. Platz bei der Deutschen Meisterschaft. Wir greifen wieder an – one team, one dream!!!

Herzlichen Dank an unser Trainerteam Phil, Mela, Tommy und Tom. Ihr habt tolle Arbeit geleistet, da gibt es nichts hinzuzufügen. Lieben Dank natürlich auch an unsere Betreuerinnen Dörthe und Kirsten für die Orga!

Kommentieren ist momentan nicht möglich.