A-Knaben setzen ihre Erfolgsserie fort

Am Wochenende, 5. und 6. Mai, lud der Harvestehuder Tennis- und Hockey Club Mädchen und Knaben in der Altersklasse A zu seinem Vossberg Champions Cup ein.
So machte sich dann auch eine gut gelaunte Gruppe von 13 Uhlenhorst Jungs und zwei Betreuerinnen am frühen Samstagmorgen mit dem Zug auf in die Hansestadt. Hier sollten unsere A Knaben bei bestem Wetter auf die Mannschaften des Mannheimer HC, der Zehlendorfer Wespen und des Gastgebers stoßen.
Erfolgsverwöhnt und selbstsicher ließen sich unsere Spieler auch nicht von der Nachricht aus der Ruhe bringen, dass der Coach noch zig Kilometer vor Hamburg im Stau stand und für die erste Partie gegen Mannheim nicht zur Verfügung stehen würde. Mit gelassener Souveränität gestalteten sie das Spiel und gingen schließlich durch einen Treffer von Jannik Enaux in Führung. Als dann Michel Kammann eine kurze Ecke sicher ins Tor brachte, war der erste Sieg eingefahren.
Es folgte die Begegnung mit den Wespen, die uns, nun auch mit eingetroffenem Coach, nicht gefährlich werden konnten. In die Torschützenliste zum 4:0 dürfen sich Michel Kammann, Max Stahmann, Jannik Enaux (2) eintragen.
Ein kleiner Spaziergang durch den hübschen, nahegelegenen Stadtpark und ein gelungenes Mittagessen im aufgesuchten Restaurant waren sicher nicht der Grund dafür, dass wir uns später am Abend verwundert die Augen reiben mussten, als uns die Gastgeber zum Spiel erwarteten. Tim Söller und Michel Kammann konnten uns zwar insgesamt drei Tore bescheren, aber die schossen die Jungs vom HTHC ebenfalls. Ein Unentschieden, na sowas….! So ging es dann für die Jungs in bester Stimmung in die wirklich netten Gastfamilien.
Als Tabellenerster trafen wir am nächsten Morgen erneut auf die Spieler aus Berlin, die sich uns wiederum deutlich geschlagen geben mussten, da Jannik Enaux, Pepe Steinau, Robin Weber, Michel Kammann (2) ingesamt fünfmal trafen, unser Keeper Tom Leckelt aber nur einmal hinter sich greifen musste. So stand dem Einzug ins Finale, wo die Mannschaft aus Mannheim schon auf uns wartete, nichts mehr im Wege.
Auch hier behielten unsere Jungs die Nerven, erzielten drei Tore (Justus Eckhardt, Michel Kammann) und ließen die Knaben aus Mannheim chancenlos auf dem zweiten Platz zurück. Super! Glückwunsch!
Dass dann bei der zügig abgehaltenen Siegerehrung nicht nur ein stattlicher Pokal überreicht, sondern auch noch Michel Kammann als bester Spieler des Turniers ausgezeichnet wurde, macht die Mannschaft, in deren Dienst er sich unermüdlich und selbstverständlich stellt, sehr stolz!
Voll der Eindrücke ging es dann aber auch schon quer durch Hamburg zum Bahnhof, um von dort aus gen Heimat aufzubrechen. Am späten Sonntagabend endete dann diese erneute gemeinsame Unternehmung der bis jetzt ungeschlagenen A Knaben.

Unser Dank geht an Antje Stahmann, die diese Fahrt ausgezeichnet geplant hat und vor Ort die Fäden zusammenhielt und an Robby Imdahl, der die Jungs auf gewohnte Weise coachte.

Für die Mannschaft gekämpft haben: Robin Weber, Gregor Schulze-Westenhorst, Henri Unger, Tim Söller, Jannik Enaux, Justus Eckhardt, Michel Kammann, Nils Söller, Max Stahmann, Henri Heimbach, Pepe Steinau, Pablo Bautista, Tom Leckelt

Kommentieren ist momentan nicht möglich.