Thea Schmitz und Nick Lemke holen mit dem Team Niederrhein 4.Platz beim DTB Talent Cup

Artikel veröffentlicht auf https://www.tvn-tennis.de/

Niederrhein holt einen tollen vierten Platz

29.07.2018

Thea Schmitz und Nick Lemke beim DTB Talent Cup

Es war ein langes, tolles Wochenende für 160 Kinder aus 16 Landesverbänden: der DTB Talent Cup, schon traditionell im Tennis Zentrum Essen. Vier Tage lang kämpften die Jungen und Mädchen der Alterklasse U11 um Punkte, nicht nur für sich selbst, sondern vor allem für ihre Mannschaft. „Das ist der Hauptzweck dieses Wettbewerbs“, betonen TVN-Jugendwart Rainer Babik und Verbands-Cheftrainer Björn Jacob. Und alle konnten sie sich am Ende über den gemeinschaftlichen Erfolg freuen: Nach Platz zehn im vergangenen Jahr wurde Gastgeber Niederrhein (Foto oben) diesmal Vierter, nur einen Punkt hinter dem Dritten und zwei hinter dem Zweiten.
„Ein wunderbarer Erfolg“, sagte Rainer Babik. „Die Kinder sehen teilweise ein wenig platt, aber alle glücklich aus.“ Erster wurde Niedersachsen, Zweiter Westfalen, Dritter Baden, Vierter der Niederrhein mit Jannik Stockmann, Mats Pottbecker, Louis Richard, Tim Kohl, Nick Lemke, Tara Fischer, Laure Sura, Thea Schmitz, Lucia Bormann und Noa Götting. Hinter ihnen kamen Sachsen, Mittelrhein, Berlin-Brandenburg und Württemberg in der “Löwen-Gruppe” beim Wettbewerb um die Plätze eins bis acht unter den 16 Landesverbänden.
Der Talent Cup ist die erste Sichtungsmaßnahme des Deutschen Tennis Bundes für U11-Kinder auf nationaler Ebene mit einem Wettkampf-Programm, das neben Tennis im Einzel und Doppel einen Mannschaftsmehrkampf mit Fußball, Fußball-Tennis, Hockey, Basketball und Boule, sowie Koordinationswettbewerben mit den Aufgaben Sprint, Geschicklichkeit, Wurf und Sprung. „Wer wo am Ende steht, ist gar nicht entscheidend. Bei diesem Wettbewerb steht so etwas wie der olympische Gedanke im Vordergrund: Dabei sein ist alles“, hat Rainer Babik erklärt.
„Und eine gute Mannschaftsleistung. Lernen, allein und in der Gemeinschaft Rückschläge wegzustecken. Die Mischung aus verschiedenen Sportbereichen hat einen eigenen Reiz, der bei den Kindern ankommt“, sagt Björn Jacob, der in der Betreuung von Athletiktrainer Christian Polok unterstützt wurde, dazu Christoph Plenge, der am 1. August eine Ausbildung beim TVN beginnt.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.