Archiv für die Kategorie „U08 - MD/KD“

Saisonabschluss der Knaben D nach toller Feldrunde

Mit einem fröhlichen und hart umkämpften Eltern-Kind-Hockeyspiel feierten die D-Knaben vergangene Woche den Abschluss der Feld- und den Beginn der Hallensaison.
Zufrieden blickten Trainer, Eltern und Spieler dabei auf eine erfolgreiche Feldrunde zurück:
Der ältere Jahrgang sicherte sich mit großem Vorsprung und nur einem einzigen Gegentor Platz 1 in der Tabelle der 6:6-Liga. Auch bei den 4:4-Spielen in der 1.Bezirksliga belegten der 2011er-Jahrgang mit beiden gemeldeten Mannschaften deutlich vor Raffelberg und Hiesfeld die Tabellenplätze 1 und 2.
Der jüngere Jahrgang musste sich in der 4:4 Anfänger-Liga nur dem Club Raffelberg geschlagen geben und erreichte einen respektablen 2.Platz. Beim Spiel mit 6 Feldspielern und Torwart schlugen sich die 2012er-Jungs tapfer und wurden 4.

Nun freuen sich alle auf die Hallensaison, die am letzten Herbstferienwochenende mit einem Freundschaftsturnier in Ratingen eröffnet wird.

Fröhlicher Saisonabschluss der Knaben D mit Eltern-Kind-Hockey

Mädchen D: Endrunde in der Bezirksliga mit 3 Uhlenhorster Teams

Die Endrunde der MD im Format 4:4 am vergangenen Sonntag… grün und weiß wohin man guckt. Im Format 6:6 werden die Mädchen D Tabellenerster ohne Gegentor!

Dass sich häufig ein Uhlenhorst-Team für die Endrunde der jeweiligen Altersklasse qualifiziert, ist für eingefleischte Uhlen ja nichts Außergewöhnliches. Die MD aus den Jahrgängen 2011 und 2012 jedoch brachten es fertig, sich nicht nur mit einer oder zwei Mannschaften, sondern gleich mit 3 Teams für die Endrunde in der Bezirksliga zu empfehlen.
Die Bezirksliga wurde in zwei Fünfer-Gruppen im 4:4-Modus ausgespielt. Vom Uhlenhorst waren jeweils 2 Teams pro Gruppe dabei und erkämpften sich am Ende tolle Platzierungen. In Gruppe A dominierten entsprechend Uhlenhorst 1 und 2 und in Gruppe B der HC Velbert und Uhlenhorst 4 – somit standen die 4 Endrundenteilnehmer der Bezirksliga fest. Großes Lob geht vor allem an die „kleinen“ Uhlen des jüngeren D-Jahrgangs, die sich gegen viele ältere Teilnehmer während der Saison durchsetzen konnten, sich am Tag der Endrunde dann gegen Velbert im Spiel um den 3. Platz geschlagen geben mussten. Sehr stark, dass ihr euch in die Endrunde kämpfen und dort auch gut verkaufen konntet.
Da Team 1 und 2 jeweils alle anderen Spiele für sich entscheiden konnte, fand die Endrunde ihren „Höhepunkt“ im letzten Spiel, beim Duell untereinander. Für alle tröstlich endete dieses Spiel unentschieden und nur weil ein Team mehr Tore geschossen hat als das andere, kann man hier vom 1. und 2. Platz sprechen. Umso schöner also, dass die 2011er Mädels zusammen im 6:6-Modus alle Gegner hinter sich ließen und mit 30 Punkten aus 10 Spielen und 20:0 Toren Tabellenerster wurden.
Egal wer am Ende wo in der Tabelle steht, die dies aber in diesem Fall herrlich unterstreicht: die Mädchen D vom Uhlenhorst sind der helle Wahnsinn! ;-)
Riesen Dank an alle, die die Feldsaison so super mitgestalten konnten, ob Eltern, Betreuer, Co-Trainer, Schiris, Platzwarte und und und…..

Zu den Spielerinnen gehören: Alix van Ackeren, Cäcilie Rücker, Carla Römer, Clara Broermann , Ella Kapfenberger, Emma Brökelmeier , Frédérique Neven, Frida Breckling, Heidi Middendorf, Helena Lochen, Ida Johannknecht, Johanna Schmid, Julia Achenbach, Lara Frederking, Lea Werffeli, Leni Matteoschat, Luisa Köther, Sophie Strengbier, Viktoria Clees, Viktoria Flesch, Zoe Motten.

D- und C-Knaben beim Wilhelm-Hirte-Cup in Hannover

Knaben D gewinnen Wilhelm-Hirte-Cup in Hannover – Knaben C holen den 3. Platz

Seit Wochen wird das Saisonfinale beim hochklassig besetzten Turnier in Hannover, dem Wilhelm-Hirte-Cup vorbereitet. Anreise, Wetter und die vorherige Organisation der Betreuerinnen waren perfekt und die Uhlen mit den Knaben D und C angereist.
Die Knaben C starteten gegen Blankenese ins Turnier. Nach 0:2 Rückstand und zwischenzeitlicher 3:2 Führung gab es ein gerechtes 3:3 gegen den späteren Finalisten. Das 2. Spiel gegen den Gastgeber DHC Hannover war somit schon vorentscheidend für das Ziel, unter die ersten 2 in der Gruppe aus 6 Teams zu kommen. Rumms, ein überlegenes 7:0 der Jungs zeigte den Geist der Mannschaft. Das 3. Spiel gegen die Uhlen aus Hamburg sollte ebenfalls deutlich mit 5:0 ausfallen. Mit einem Sieg im vorletzten Gruppenspiel gegen ESV München wäre der Einzug ins HF schon perfekt. Überlegen – aber etwas unglücklich – ging das Spiel nur 1:1 aus. Ein Sieg am nächsten Morgen gegen den Tabellenführer Bremer HC musste her!
Die Jungs ließen es sich aber nicht nehmen, den Abend auf der Anlage ausgiebig zu genießen. Von Fußball selbst zu spielen über Fußball zu schauen und auch Kontakt zu anderen Mannschaften zu haben, war alles dabei. Der Abschluss des Tages war ein schönes Feuerwerk in den angrenzenden Herrenhäuser Gärten. Wunderschöne Eindrücke für die Jungs.
Der nächste Morgen stand an und die Jungs trafen auf Bremen. Mit einem krachenden 6:0 zogen wir in das HF ein. Der Gegner hier war ein alter Bekannter, Harvestehude aus Hamburg. In einem etwas zerfahrenen Spiel unterliegen die Jungs knapp mit 1:2. Leider haben sich die Jungs selber zu sehr unter Druck gesetzt und das Spiel unnötig verloren. Kurz durchgeschüttelt und von den Coaches wieder aufgerichtet war das Ziel nun der 3. Platz. Mit einer sehr kämpferischen Einstellung wurde es ein 2:0 gegen den Münchner SC im kleinen Finale. Die Freude, aber auch das sehr kraftraubende Turnier war den Jungs anzumerken – das Team kann stolz auf sich sein, wurde in 7 Spielen nur einmal knapp geschlagen!

Die Knaben D starteten gegen die Zehlendorfer Wespen aus der Hauptstadt mit einem 0:0 ins Turnier. Das zweite Spiel gegen die Hamburger (Uhlenhorst) machte dann aber sofort den Anspruch der Jungs sichtbar, 8:0 wurde klar und deutlich gewonnen. Das Team nahm den Schwung mit in die nächsten beiden Vorrundenspiele und gewann diese mit 4:0 gegen Hannover und 6:0 gegen den Club zur Vahr ebenfalls deutlich und verdient. Super Leistung!
Das perfekt organisierte Turnier (Dank an den DHC Hannover) bot den Jungs am Abend ein tolles Programm mit dem Höhepunkt des Feuerwerks. Die Knaben D und C hatten viel Spaß auf der Anlage, genauso wie die Eltern. Die Gedanken waren aber auch beim noch letzten Vorrundenspiel am nächsten Morgen. Hier wurde Klipper Hamburg dann knapp, aber verdient mit 2:1 geschlagen! Als ungeschlagener Gruppensieger war das HF gesichert.
Im HF waren beide Mannschaften gleichzeitig gefragt. Parallel spielten beide gegen die Harvestehuder aus Hamburg. Die Knaben D konnten die Siegesserie fortsetzen und ungefährdet mit 3:1 gewinnen. Im Finale gegen Rotation Berlin stand dann eine grüne Wand aus Knaben C am Platz und feuerten die Knaben D lautstark an. Beim späten 1:0 für die Uhlen kochte die Stimmung dann fast über und mit dem Schlusspfiff waren beide Mannschaften auf dem Platz und freuten sich zusammen… „grün und weiß ein Leben lang…“ halte es vom Platz. Ein erfolgreiches und schönes Wochenende endete mit der Siegerehrung.
Glückwunsch und Dank an alle Kinder, Trainer, Betreuer und Eltern und vor allem dem DHC Hannover für ein perfekt organisiertes Turnier!

Riesen-Jubel beider Teams nach dem Finalsieg der Knaben D


Knaben D gewinnen den Wilhelm-Hirte-Cup


Knaben C holen den 3. Platz beim DHC Hannover

Tolles Bundesliga-Boys-Camp am Club

1. Bundesliga-Boys-Camp am Uhlenhorst mit 60 Kids und 11 Bundesliga-Herren

Super angekommen ist unser erstes Bundesliga-Boys-Camp am Uhlenhorst: 60 Jungs aus 10 Clubs im D- und C-Knaben-Alter hatten sich für das zweitägige Camp mit unseren Bundesliga-Herren angemeldet.
Trotz Temperaturen von bis zu 35 Grade hatten Kids und die 11 Herren-Trainer viel Spaß am Montag und Dienstag. Und am Ende durften natürlich auch Autogramme und Fotos mit dem Meister-Cup und Thilos Olympia-Goldmedaille aus London nicht fehlen.
Danke an unsere Bundesliga-Herren für euer tolles Engagement – vor allem auch an Malte Hellwig als Headcoach und Organisator des Camps und an Luki Windfeder, die so kurz nach der Europameisterschaft schon wieder am Start waren!

Hockey-Camps von E-Knaben bis C-Mädchen

Viel los war in den vergangenen Tagen auf unserer Clubanlage, denn traditionell fand in der letzten Sommerferienwoche wieder das Hockey-Camp für unsere jüngsten Hockeycracks statt:
Fünf Tage lang hatten Mädchen- und Knaben-E, -D und -C eine Menge Spaß beim Klettern, Basteln, Yoga, Tennis, Fußball, mit dem Clown und beim gemeinsamen Abschluss-Grillen.  Ach ja, und Hockey trainiert wurde auch…

Hockey-Camp 2019 der E-, D- und C-Mädchen und Knaben

Bundesliga-Boys-Camp am HTC Uhlenhorst für die Jahrgänge 2009 – 2012

Trainiere zwei Tage lang mit dem Bundesliga-Team des aktuellen Deutschen Meisters HTC Uhlenhorst: Am 26. und 27. August von 10 bis 16 Uhr (inkl. Mittagessen) im Waldstadion des HTC Uhlenhorst!
Special am Dienstag: Die Nationalspieler Lukas Windfeder und Malte Hellwig arbeiten mit euch speziell an Verteidigung und Angriff – von Abwehrtackling bis Torschuss!

Die Anmeldung ist ab sofort möglich – die Kosten betragen 85 EUR (für Nichtmitglieder) bzw. 45 EUR (für Mitglieder).

Jetzt anmelden für das Bundesliga-Boys-Camp mit den 1. Herren des HTC Uhlenhorst

Pfingstturnier am Kahlenberg mit 5 Uhlenhorster Teams

Mit voller Besetzung traten die Uhlen-Teams beim Pfingstturnier am Kahlenberg an:
D-Mädchen und D-Knaben (sogar mit 2 Teams), C-Mädchen und C-Knaben – alle waren am Start mit viel Elan beim wieder toll organisierten Turnier am Nachbarclub.

Am Ende konnten unsere Teams sogar drei Turniersiege mit nach Hause nehmen zum Uhlenhorst: Die Mädchen D siegten im Finale mit 1:0 gegen den Düsseldorfer HC, die Mädchen C schlugen im Finale den Gastgeber Kahlenberg ebenfalls mit 1:0 und die Knaben D sicherten sich den Turniersieg mit einem 4:1 gegen Marienburg. Die Knaben C verloren sehr unglücklich im Halbfinale mit 3:4 gegen Hiesfeld und der jüngere Jahrgang der Knaben D verlor mit etwas Pech im Penaltyschießen um Platz 7.

Für alle Uhlenhorster Kids und Eltern war es ein tolles Wochenende mit spannenden Spielen, viel Anfeuern und einfach nur viel Spaß!

Die ganze Uhlen-Truppe beim Kahlenberger Pfingstturnier

D-Mädchen und D-Knaben Sieger beim Delmenhorster Kids-Hockey-Cup

Viel Spaß hatten die Mädchen und Knaben D beim 11. Kids-Hockey-Cup in Delmenhorst am vergangenen Wochenende.

Die Mädchen siegten in der Gruppenphase souverän gegen den ausrichtenden HC Delmenhorst, den Club zur Vahr aus Bremen und den TuS Lichterfelde, ohne ein einziges Gegentor zu kassieren. Auch das Halbfinale gegen den CzV ging mit 3:0 klar an die Mülheimer Mädels. Im Finale boten die am Tag zuvor noch deutlich besiegten Gegner aus Lichterfelde weitaus mehr Widerstand, doch nach spannenden 20 Minuten gingen die Uhlenhorster Mädels mit 2:1 als verdiente Sieger vom Platz.

Die Knaben traten in einer 6er-Gruppe im Jeder-gegen-Jeden-Modus, ohne Finalspiele gegeneinander an. Ungefährdete Siege fuhren die Jungs gegen Güstrow, Lichterfelde und den Club zur Vahr, sowie Gastgeber Delmenhorst ein. Nur der Düsseldorfer HC machte es dem grün-weißen Team schwer, am Ende trennte man sich 1:1 unentschieden. Dank des besseren Torverhältnisses aber strahlten am Ende die Jungs mit den Mädels um die Wette und freuten sich über das Uhlenhorster Double. In Empfang genommen wurde der jeweilige Pokal von den Nachwuchs-Uhlen mit mindestens ebensolchem Enthusiasmus wie eine Woche zuvor derjenige beim Final Four…

Auch neben dem Hockeyplatz war beim sehr gut organisierten Zeltturnier einiges geboten, die Kinder vergnügten sich in der Kinderdisco, mit dem Luftballon-Clown, beim Kinderschminken, am Stand mit den Sandbildern und mit den Preisen der ansehnlich bestückten Tombola.

Ein großes Dankeschön an dieser Stelle nach Delmenhorst an die verantwortlichen Organisatoren!

So sehen Sieger aus

Für den HTCU spielten:

Knaben D: Torben Free, Jan Werffeli, Lian Lo Giudice, Julius Tegethoff, Simon Godschalk, Tom Jünemann, Daniel Tegethoff, Alex Köther, Tim Weith.

Mädchen D: Lea Werffeli, Zoe Motten, Helena Lochen, Cäcilie Rücker, Lara Frederking, Clara Broermann, Julia Achenbach, Victoria Clees, Frida Breckling und Luisa Köther.

Knaben D in Celle: Ohne Gegentor zum Turniersieg

Zum 25. Trollturnier am 19. und 20.01.2019 beim MTV Eintracht in Celle reisten wir mit 8 Jungs der Knaben D an. Nach dem Einchecken im Hotel ging es gleich in die Hockeyhalle, um sich mit dem Coach Ralf Simon die Gegner anzusehen.

Der erste Gegner war der Oldenburger Hockeyclub. Unsere Jungs kamen gleich gut ins Match und erspielten sich zahlreiche Torchancen. Unser Torwart Jack hielt das Tor mit guten Paraden sauber. So konnte direkt das erste Spiel mit 2:0 gewonnen werden. Der Start war geglückt. Das zweite Spiel gegen Harvestehude Hamburg wurde ebenfalls mit 2:0 gewonnen. Das dritte Spiel gegen den DHC Düsseldorf ging 5:0 aus. Somit konnten wir wohlverdient in unser Hotel zurückkehren und nach dem Duschen Essen gehen. Anschließen machten die Jungs das Hotel unsicher und die Eltern konnten mit Coach Ralle ein Sieger-Bier trinken.

Aufgrund der guten Ergebnisse am 1. Spieltag durften die Jungs am Sonntag erst später antreten. So konnte unser Geburtstagskind Tim mit den anderen Jungs ausgiebig frühstücken. Danach stellte Coach Ralle die Jungs taktisch wieder super ein, so dass das Spiel gegen den UHC Hamburg mit 3:0 (kleine Revanche für die 1. Herren ;-) ) gewonnen werden konnte. Das letzte Spiel gegen Klipper Hamburg wurde zum Endspiel. Die Jungs blieben kämpferisch stark und Torwart Luis hielt den Kasten sauber. Sie ließen dem Gegner keine Chance und gewannen abermals mit 3:0. Glückwunsch Jungs!

Die Siegerehrung mit dem 1. Platz war dann der krönende Abschluss des Wochenendes. Ganz Herzlichen Dank an unseren Coach Ralf Simon und an unser Betreuerin Anne Boes für die tolle Organisation! Besten Dank auch an die Trainer Dennis Holthaus und Felix Damberger für die Vorbereitung! Wir alle hatten ein tolles Wochenende und die Jungs freuen sich jetzt schon auf das nächste Turnier!

Glückliche Sieger des Trollturniers in Celle: Luis Andorfer, Sam Biedron, Jimmy Boes, Florian Büchte, Jack Kodjayan, Friedrich von Mecklenburg, Ole van de Vijver, Tim Weith

Sieg der D-Mädchen in Bremen

Am letzten Januarwochenende fand das traditionelle Hallenhockeyturnier für die D-Mädchen beim Bremer Hockey Club statt. Insgesamt 7 Mannschaften in einer Gruppe traten an, die begehrten Medaillen sowie den Pokal der „Bremer Stadtmusikanten“ für ihre Mannschaften zu gewinnen Etwas Glück bei der Auslosung verhalf uns zu einer ruhigen Anfahrt am Samstagvormittag. Trotz des berühmten nördlichen Dauerregens kamen wir ausreichend pünktlich in Bremen-Vahr an.
Unsere Mädchen waren hoch motiviert und so ließen sie sich nicht in ihrem ersten Turnierspiel überraschen. Klipper Hamburg, die bereits am Vormittag ins Turnier gestartet waren, wurden überraschend deutlich mit 12:0 geschlagen. Mit einem klaren Sieg von 10:0 gegen den Düsseldorfer HC, die selber mit einigen Ambitionen nach Bremen gekommen waren, gelang ein optimaler Start in das Turnier für unsere Mannschaft, die in dieser Konstellation bisher noch nicht zusammengespielt hatte.
Nach einer längeren Pause bei schwachem oder auch manchmal starken Dauerregen (ein Turnier außerhalb der Hallensaison ist in Bremen mit Vorsicht zu genießen) ging es gegen die Berliner vom Prenzlauer Berg in das dritte und letzte Spiel am Samstag. Hier mussten unsere Mädchen sich zunächst daran gewöhnen, dass einiges mehr gepfiffen wurde als in den Spielen davor, aber sie kämpften sich wacker in das Spiel zurück und gewannen schließlich mit 2:0.

Nach guten 3 Partien konnten wir uns nun dem Abendprogramm zu wenden. Nach kurzem Abstecher ins Hotel ging es fußläufig zu Lindos, einem griechischen Restaurant, dass seine gute Bewertung zu Recht hatte. Es war ein lustiger und kurzweiliger Abend und niemand machte sich mit einem Hungergefühl auf den Heimweg. Den erfolgreichen Tag der Kinder ließen die Eltern an der Hotelbar ausklingen.
Irgendwie war es unserer engagierten Betreuerin Tina Marzi auch für den Sonntag gelungen die Spielansetzung positiv zu beeinflussen, so dass das erste Spiel erst um 10:40 begann. Die GW Wuppertal war der richtige Gegner zur richtigen Zeit und unsere Mädchen spielten sich richtig warm und gewannen ungefährdet mit 9:0. Mit dem Wissen der ersten Partie von uns stellten sich die Bielefelder geschickter an und ließen sich augenscheinlich bei jedem Freischlag sehr viel Zeit, was die 0:5 Niederlage der Bielefelder allerdings nicht verhindern konnte.
So kam es wie eventuell vom Gastgeber antizipiert oder gewollt in der letzten Partie des Turniers gegen Bremen zum Showdown der beiden ungeschlagenen und gegentorlosen Teams. Es ging also nicht um weniger als um den ersten Platz und somit um die „Bremer Stadtmusikanten“-Trophäe. Hervorragend eingestellt von unserer Trainerin Luca, schnürten unser Mädchen Bremen von der ersten Minute an in deren Hälfte. Schnell stand es 2:0 für den HTCU als Bremen die Offensive entdeckte und auf unser Tor anrannte. Unsere Torhüterin hielt zweimal hervorragend, gegen den Nachschuss aus der Drehung war sie jedoch chancenlos. Dieses war anscheinend für unsere Mädels der Weckruf und postwendend erzielten wir im Gegenzug das 3:1. Nach einer weiteren guten Parade unserer Torhüterin, schlug die Stunden der Offensive, die innerhalb weniger Minuten das 6:1 herstellte. Ein weiteres Tor kurz vor Schluss machte das Endresultat von 7:1 perfekt.

Anschließend glänzten unsere Mädchen beim Überreichen des Pokals und der Urkunde. Anschließend traten wir unseren Heimweg (immer noch bei Dauerregen) nach Mülheim an, wo wir nach 2 interessanten Tagen und einer guten Teamleistung am späten Nachmittag ankamen.

Über den ersten Tuniersieg in diesem noch jungen Jahr 2019 freuten sich: Marlene Goldenberg, Luisa Klotzbach, Filippa Lehmkuhl, Mara Marzi, Clara Neust, Ida von Grabczewski (TW), Linnea von Grabczewski, Lena Wanicki und die Trainerin Luca Scheuten.

D-Mädchen siegen beim Hallenturnier in Bad Kreuznach

Nach nur vier Halleneinheiten starteten die 2010er D-Mädchen beim KINDER – Hallenturnier des VfL 1848 Bad Kreuznach mit 9 gemeldeten Mannschaften in die Hallensaison.

Am Samstag um 12.00 Uhr hatten die Mädels ihr erstes Spiel gegen HC Essen. Unsere Mädels gewannen nach ein paar Startschwierigkeiten mit 2:0. Im zweiten Spiel siegten die Mädchen knapp 1:0 gegen den DHC. Mit einem tollen Sieg von 12:0 gegen TV Jahn Hiesfeld holten sie sich Tabellenplatz 1 und sicherten sich damit das Halbfinale am nächsten Tag. Nun ging es endlich für alle in die Nahetal Jugendherberge. Hier warteten zwei 12-Bett-Zimmer auf uns…eins auf die Mädels und eins auf die Mamis mit unserer Trainerin Mirja. Zuerst musste geduscht und Betten bezogen werden, bevor es mit den D- und C-Knaben in eine Pizzeria ging. Auf dem Hinweg sind alle fleißig die 1,8 Kilometer gelaufen (es ging steil bergab), zurück gab es Gott-sei-Dank einen Shuttle Service für die Kinder von Bettina und Annemie. Danke euch dafür! Am Sonntag wurde um 11.40 Uhr das Halbfinale gegen den Moerser TV angepfiffen. Mit einem 4:1 zogen die Mädels souverän ins Finale ein. Hier wartete mit dem KHTC ein Mülheimer Duell auf uns. Warum sind wir alle über 200 Kilometer gefahren? ;) )) Wie erwartet war es ein harter 17-minütiger Kampf auf beiden Seiten. Nach Abpfiff stand es noch immer 0:0. Jetzt hieß es Shootout. Mit drei verwandelten Penaltys und einer tolle Torwartleistung gewannen die UhlenMädchen das Shootout.


Das Wochenende war für alle Spielerinnen ein voller Erfolg. Danke auch an unseren Erfolgscoach Mirja ;) und die mitgereisten Eltern für die tolle Unterstützung.
MD: Johanna Erben, Marlene Goldenberg, Sophie Höyng, Lene Kapfenberger, Filippa Lehmkuhl, Mara Marzi, Clara Neust und Mila Marx (TW)

Wimmelbilder von den Hockey-Camps – großer Spaß in der letzten Ferienwoche

Die Schule hat wieder begonnen, aber vorher hatte auch in diesem Jahr unser Hockey-Nachwuchs wieder eine Menge Spaß beim traditionellen Hockeycamp der Mädchen und Knaben E, D und C in der letzten Ferienwoche.

Dabei wurden Hockey-, Tennis- und Fußbälle über den Platz gedroschen, auf dem Spielplatz Sprungschanzen aus Sand errichtet und im Jugendraum T-Shirts bemalt. Beim Hip-Hop-Tanzkurs und beim Yoga konnten ganz neue Bewegungen einstudiert werden, und während die Mädchen am Donnerstag einen Ausflug zum Hochseilgarten im Seaside Beach machten, sorgte bei den Jungs am Club ein Zauber-Clown für lachende und staunende Gesichter.
Highlight der Woche bei den Mädchen C war eine Trainingseinheit mit Thilo Stralkowski und zum krönenden Abschluss für alle gab es am Freitag nach dem Eis bei Cera eine Riesen-Hüpfburg zum Austoben.

Fazit der Trainer, Betreuer und Teilnehmer: eine wieder rundum gelungene Hockeycampwoche!

D-Knaben feiern tollen Sieg beim 12. Ulla-Celler-Gedächtnis-Turnier am Kahlenberg

Das traditionelle Pfingstturnier des Kahlenberger HTC fand in diesem Jahr aufgrund der Pfingstferien als “Sommeredition” am letzten Sommerferienwochenende (25.+26. August 2018) statt. Die D-Knaben reisten zum Abschluss des Hockeycamps in der 6. Ferienwoche mit dem gesamten Team am Kahlenberg an.

Bei bestem Hockeywetter griffen wir am Samstag zunächst mit einem torlosen Unentschieden gegen den HC Essen 99 ins Turniergeschehen ein. Auch das zweite Spiel gegen den favorisierten Gastgeber endete torlos. Der Knoten platzte aber danach bei einem 5:0 gegen die Auswahl vom Raffelberg und unsere Jungs konnten endlich jubeln.
Beim letzten Spiel des Tages ließen wir trotz eines üblen Wespenstichs in die Unterlippe unseres Abwehrrecken Friedrich nichts anbrennen und gingen nach einem 2:0 über den Düsseldorfer HC als Gruppenerster in die nächtliche Pause. Da wir beim KHTC nicht zelteten, endete der Abend für die Mannschaft auf dem Dachboden unserer Betreuerin, die sich nicht scheute in dieser Nacht 13 Kinder zu beherbegen. Respekt dafür!

Der Sonntag startete nach einer schlafarmen Nacht mit einer Drachenbootfahrt auf der Ruhr. Nicht alle Bootsinsassen blieben trocken…
Als es zur Mittagszeit ins Halbfinale ging fanden sich selbst Spieler, die an diesem Sonntag eigentlich andere Verpflichtungen wie Kindergeburtstage hatten, wieder auf dem Platz ein.
Ein Sieg musste her, wollten wir nicht ins kleine Finale und da womöglich die goldene Ananas mit nach Hause bringen. Rot-Weiß Köln war der Gegner dieser zähen Partie, die unsere Jungs am Ende mit einem knappen, aber verdienten 1:0 für sich entscheiden konnten. FINALE!

Alle Kräfte wurden noch einmal mobilisiert als es zum zweiten Mal an diesem Wochenende gegen den HCE99 ging. In einem packenden Finale, in dem der Schiri mindestens zweimal die Spieler und Zuschauer um mehr Ruhe bitten musste, kämpften unsere Jungs bis zum Umfallen. Als das 1:0 nach neun Minuten fiel, war der Coach schon ganz heiser und der Torjubel kannte keine Grenzen. Mit dem 2:0 kurz vor Abpfiff war das Fell des Bären verteilt und unsere Knaben bejubelten den ersten Turniersieg ihrer noch so jungen Hockey-Karriere beinahe genauso euphorisch wie ihre Eltern.

Es spielten: Ole van de Vijver, Julius Tegethoff, Daniel Tegethoff, Friedrich von Mecklenburg, Jimmy Boes, Paul Trimborn, Torben Free, Jack Kodjayan. Simon Godschalk, Tim Weith, Luis Andorfer, Sam Biedron und Tom Jünemann.

D-Mädchen siegen beim kleinen Zeltlager in Mönchengladbach

Das Kleine Zeltlager begann für die D-Mädchen sportlich früh mit dem ersten Spiel um 0800 Uhr gegen SW Köln. Souverän wurde dieses Spiel 5:0 gewonnen. Überzeugen konnten die Mädels auch bei den weiteren Spielen auf Naturrasen gegen SW Neuss (9:0) und gegen den Mönchengladbacher GHTC 7:0. Bereits am frühen Nachmittag war mit dem letzten Spiel auf Kunstrasen, wiederum erfolgreich, diesmal gegen den BTHV (6:0), die Gruppenphase als Bester beendet.

Nun folgte das gemeinsame Mittagessen mit Eltern und Geschwistern bei angenehmen Temperaturen. Im Anschluss endlich für alle der lang ersehnte Sprung in den legendär ungeheizten Pool.
Während sich die Mädels den weiteren Nachmittag gemeinsam auf dem Spielplatz oder beim Beachvolleyball vertrieben, richteten die mitgereisten Eltern das Zeltlager für alle gemütlich her. Der Abend wurde durch eine spannende Nachtwanderung beendet und unsere Mädels krochen im Anschluss glücklich und erschöpft in ihre Schlafsäcke.

Ohne größere Unterbrechung war die Nacht am Sonntag morgen sehr früh vorbei. Zu groß war die Aufregung vor dem bevorstehenden Halbfinalspiel gegen SW Bonn. Auch dieses Spiel gewannen unsere D’s durch eine tolle Teamleistung mit 4:0.
Nach anderthalb stündiger Pause ging es dann im Finale erneut gegen den BTHV. Mit viel Einsatz und toll verwandelten Penalties wurde das Spiel mit 3:0 gewonnen. Unser Tormädchen Ida konnte sich auf ihre Vordermannschaft verlassen und musste im gesamten Turnier nicht ein einziges Mal hinter sich greifen.
Wenig später nahmen die Mädchen überglücklich ihren Siegerpokal entgegen.

Alle waren sich einig, nicht nur der tolle Erfolg hat dieses Wochenende geprägt sondern auch die gemeinsame Zeit im Team bei den diversen Aktivitäten und der Übernachtung im Zelt.
Der GHTC hat mal wieder ein phantastisches Turnier organisiert, bei dem nicht nur das Hockeyspielen im Vordergrund stand.

2. Girls Cup der Mädchen D beim DHC

Nach nur einem Feldtraining starteten die 2010er D-Mädchen beim 2. GIRLS CUP beim Düsseldorfer HC mit 10 gemeldeten Mannschaften in die Feldsaison.
Bei schönem Wetter begann am Samstag um 11.20 Uhr das erste Spiel gegen den Club Raffelberg. Unsere Mädels gewannen nach ein paar Startschwierigkeiten mit 1:0. Im zweiten Spiel siegten die Mädchen 3:0 gegen den DHC 2 und das dritte Spiel gewannen sie mit 2:1 gegen den SC 80 Frankfurt vor der verdienten Mittagspause.
In der Pause stärkten sich alle am Nudelbuffet und lösten anschließend im Team die Aufgaben der Schnitzeljagt.
Um 15.50 Uhr hatten die Uhlen-Mädchen ihr letztes Spiel an diesem Tag gegen den DSC. Mit einem tollen Sieg (3:0) holten sie sich Tabellenplatz 1 und spielen somit am Sonntag im Halbfinale gegen den Großflottbeker THGC.
Am Abend stieg noch mit einem Schnitzel-Pommes-Buffet die Players Party im benachbarten Tennisclub.
Am Sonntag wurde um 11.30 Uhr bei Sonnenschein das Halbfinale angepfiffen. Leider verloren die Mädchen das Spiel knapp mit 1:2 gegen Flottbek.
Daher hieß es nun noch mal alle Kräfte mobilisieren für das Spiel um Platz 3 gegen den Club Raffelberg.
Beim Spiel um Platz 3 siegten die Uhlen-Mädchen 2:0 durch zwei verwandelte Penaltys, durch eine tolle Torwartleistung (3 gehaltene Penaltys) und eine insgesamt stimmende Mannschaftsleistung.
Das Wochenende war für alle Spielerinnen ein voller Erfolg, auch dank der mitgefahrenen Eltern. Ein großes Kompliment an den DHC für die tolle Orga!

MD: Johanna Erben, Marlene Goldenberg, Luisa Klotzbach, Mara Marzi, Clara Neust, Ida v. Grabczewski (TW), Linnea v. Grabczwski, Cäcilie Rücker, Lena Wanicki