Sauwetter in Hiesfeld

Nun die versprochenen Bilder

Bundesliga: Doppel-Heimspieltag im Waldstadion

Doppelte Premiere am Wochenende im Waldstadion: Auch unsere Bundesliga-Damen spielen jetzt auf Platz 1!
Hier kommen die Spieltermine unserer Bundesliga-Teams gegen das doppelte Doppelpack aus Mannheim:

Samstag, 16. September

  • 13:30 Uhr: Damen gegen Mannheimer HC
  • 16:00 Uhr: Herren gegen Mannheimer HC

Sonntag, 17. September

  • 12:00 Uhr: Damen gegen TSV Mannheim
  • 14:30 Uhr: Herren gegen TSV Mannheim

Das verspricht Spannung und Tore!!!
Wer nicht live im Stadion dabei sein kann: Uhlen.TV einschalten!

Doppel-Heimspieltag im Waldstadion

A2 Mädchen verlieren 1:3 in Hiesfeld

So, das war also unsere Feldsaison 2017.
Auch in Hiesfeld haben unsere A2-Eulen tapfer gekämpft, leider konnten sie bei strömenden Regen keinen Sieg einfahren.
Gründe???
Die Hiesfelder haben 3 Tore geschossen, wir nur eins.
Unsere Mädels fanden nicht zu ihrem Spiel und einigen Spielerinnen steckte noch ihre Klassenfahrt in den Knochen.
Der kleine Heim-Schiri (naja…) und das besch… Wetter, usw.
Egal, keine Ausreden.

Nun werden wir die Plazierungsrunde spielen. Gegner sind am 23. September der Düsseldorfer HC und dann am 7. Oktober die Mädels aus Bergisch Gladbach
Ich denke, dass ich für alle Fans sagen darf, es hat viel Spaß gemacht, euch bei den Spielen zu begleiten. Egal ob Sieg oder Niederlage – ihr habt eine wirklich nette Truppe zusammen. Wir freuen uns auf alles, was da noch kommt.
Vielen Dank an dieser Stelle den Trainern und Betreuern.
guido

p.s.: Fotos folgen.

UHLEN.TV startet am 16. September 2017

Pünktlich zur neuen Bundesliga-Saison 2017/2018 startet der HTC Uhlenhorst mit seinem Projekt UHLEN.TV.
Eine Ehrenamtliche Gruppe von über 30 Clubmitgliedern werden alle Heimspiele der Damen und Herren Bundesligateams live auf dem Youtube-Kanal des Clubs streamen.

„Ein echter Gewinn für alle Hockeyfans und unsere Sponsoren. Wir freuen uns, nach den Tests in der vergangenen Saison, das jetzt auf professionellem Niveau als festen Bestandteil der Berichterstattung am Uhlenhorst anbieten zu können.“ meint der neue Präsident Hanns-Peter Windfeder. „Besonders stolz macht uns dabei, dies mit reinen ehrenamtlichen Kräften des Clubs leisten zu können. Das ist nicht selbstverständlich.“
Bis zu vier Kameras werden auf den neu gebauten Videotürmen im Uhlenhorster Waldstadion zum Einsatz kommen. Inklusive Livekommentar, Schnitt, Musik und Ansage werden pro Spiel 10 Clubmitglieder für eine bewegte Berichterstattung sorgen.

Video- und Regieturm zum Uhlen.TV

„Dies wird nicht nur unsere Gastteams freuen, damit die Fans von zu Hause live dabei sein können, sondern auch die Uhlen-Fans, die es vielleicht mal nicht rechtzeitig ins Stadion schaffen. Natürlich ist es aufregender selbst am Platz zu sein, aber manchmal passt es halt nicht. Besonders wenn die über 40 weiteren Uhlenhorster Mannschaften am Wochenende selbst im Einsatz sind.“ ist der Uhlenhorster Hockeyvorstand Dirk Bosserhoff sich sicher.
Silvia Becker, Vorstandsmitglied für Kommunikation: „Am Anfang wird es sicher hin und wieder mal holprig werden, aber wir haben uns in den letzten Monaten gut vorbereitet und viel über die Technik, Kameraperspektiven und Kommentatoren-Fettnäppchen gelernt. Auch die ersten Tests der vergangen drei Wochen, waren vielversprechend.“
Dem Start vom UHLEN.TV zum ersten Heimspiel der Damen am 16. September um 13:30 Uhr mit der Partie gegen den FinalFour-Kandidaten Mannheimer Hockeyclub steht also dann wohl nichts mehr im Wege.

Youtube-Kanal: Uhlen.TV

Zum Bundesliga-Start ein Sieg für die Herren und eine Niederlage für die Damen

Beim Club an der Alster konnten unsere Bundesliga-Teams 3 Punkte mitnehmen: den Herren gelang ein sehr überzeugender 6:3-Sieg, während unsere Damen nach langer Gegenwehr am Ende doch noch mit 0:3 unterlagen beim Halbfinalisten der letzten DM.

Spielbericht Herren – www.waz.de:

Feldhockey-Bundesligist HTC Uhlenhorst ist am Sonntagnachmittag mit dem 6:3-Erfolg beim Club an der Alster Hamburg in die neue Saiosn gestartet.

Mit dem kollektiven Elan, den ihn beim so unglücklich abgelaufenen Final-Four-Halbfinale im Mai in Mannheim ausgezeichnet hatte, stürmte Feldhockey-Bundesligist HTC Uhlenhorst am Sonntagnachmittag in die Saison 2017/2018.

Der 6:3-Erfolg beim Club an der Alster war über die Hälfte der Distanz ein Feuerwerk und ein dickes Ausrufezeichen zugleich. Nach dem unwiderstehlichen Blitzstart der Uhlen war die Sache bereits nach der Hälfte der unterhaltsamen Veranstaltung geklärt.

Tobi Mantania erzielt den ersten Treffer der neuen Saison Foto: mago Sportfotodienst

Das Verletzungspech nimmt seinen unseligen Lauf

Aber schon beim Start nahm das Verletzungspech seinen unseligen Lauf. Nationalspieler und Abwehrchef Lukas Windfeder musste im ersten Viertel aufgrund von Oberschenkelproblemen aus dem Spiel. Eine eingehende Untersuchung wird am Anfang der Woche folgen.

Die Mülheimer legten in den ersten beiden Vierteln eine selten zuvor gesehene Effektivität an den Tag. „Das war richtig gut. Wir sind beim Pressing der Hamburger ganz ruhig geblieben und haben eine extreme Passgenauigkeit gezeigt. Da sind die Bälle zentimetergenau beim Mitspieler ankommen“, so Trainer Omar Schlingemann. Der ganz frühe Treffer von Mittelfeldspieler Tobias Matania spielte den Gästen natürlich in die Karten, anschließend war an der Elbe jeder Schuss ein Treffer.

Der Club an der Alster kommt noch zu vielen Ecken

Mit dem, was folgte, war der Chefcoach nicht mehr zufrieden. „Die Jungs waren da etwas müde, nicht mehr so ruhig wie zuvor, und wir haben viele Ecken gegen uns bekommen. Probleme hatten wir aber nicht und haben vollkommen verdient gewonnen. Mit dem Einstand unserer Neuzugänge Johannes Gans, Roderick Musters und Gabriel Ho-Garcia bin ich sehr zufrieden“, sagte der Niederländer.

„Das war ein toller Auftakt. Was die drei Punkte betrifft ohnehin, die wünscht du dir immer im ersten Spiel, aber auch die Art und Weise, wie wir hier in der ersten Halbzeit aufgetreten sind. Das war extrem stark, wir haben die Hamburger komplett hergespielt“, sagte Thilo Stralkowski.

Ein zufriedener Uhlen-Kapitän Thilo Stralkowski

Der Kapitän weiter: „Später haben die Schiedsrichter in 50:50-Situationen zu Gunsten von Aletser entscheiden, natürlich hat und Lukas gefehlt. Wir sind aber nie ernsthaft gefordert worden und hatten immer die richtigen Antworten parat. Jetzt müssen wir dafür sorgen, dass die Jungs in der Woche gut gepflegt werden.“ Neben Lukas Windfeder sind auch Ferdinand Weinke, Niklas Bosserhoff und Tobias Matania nach dem goldenen Auftakt angeschlagen.

Beim Saisonstart im heimischen Waldstadion stehen die Zeichen gleich auf Revanche. Am Samstag, 16 Uhr, kommt es zum schnellen Wiedersehen mit dem Halbfinal-Gegner und deutschen Meister Mannheimer HC. Am Sonntag,14.30 Uhr, geht es gegen den TSV Mannheim – und gegen Julius Meyer.

Club an der Alster Hamburg -
HTC Uhlenhorst 3:6 (1:5)

Tore: 0:1 (2.) Matania, 0:2 (KE, 8.) Stralkowski, 0:3 (11.) Becker, 0:4 (KE, 14.) Hellwig, 1:4 (23.) Große, 1:5 (25.) Hellwig, 2:5 (33.) Alt, 2:6 (KE, 38.) Stralkowski, 3:6 (KE, 41.) Große


Spielbericht Damen – www.hockey.de:

Alster siegt dank später Treffer

Es ist ein Sieg mit einem langen Anlauf gewesen: Die Damen vom Club an der Alster haben am Sonntag ihr Auftaktspiel in der Feldhockey-Bundesliga gegen Uhlenhorst Mülheim mit 3:0 (0:0) gewonnen. Doch es dauerte fast eine Dreiviertelstunde bis zum ersten Treffer. “Der Sieg war verdient. Aber wir müssen uns am kommenden Wochenende steigern”, sagte Trainer Jens George nach der Partie.

Schon in den ersten Minuten hätten die Alster-Damen die Weichen schon auf Sieg stellen können – oder auch müssen. Doch unter anderem Neuzugang Lisa Altenburg vergab eine hervorragende Einschussmöglichkeit. “Danach haben wir wohl gedacht, es wird einfach werden, wenn man schon zu Beginn solche Möglichkeiten hat. Wir waren zu überheblich, aber Uhlenhorst hat auch gut verteidigt und gut verschoben”, räumte George ein.

Das wäre von Mülheim fast bestraft worden, das in der 20. Minute die erste Strafecke der Partie hatte, diese aber nicht zum Führungstreffer nutzen konnte. Es sollte die einzige Ecke für die Gäste bleiben, während Alster insgesamt sechs Versuche hatte, diese allerdings erst nach der Pause.

“Es war klar, dass Alster in diesem Spiel favorisiert ist”, betonte Mühlheims Trainer Mark Spieker nach der Niederlage. Man habe gut gespielt, im letzten Viertel habe sich die Dominanz von Alster dann aber bemerkbar gemacht.

Den dann doch noch klaren Sieg hatte Valerie Boeckel mit einer verwandelten Strafecke kurz vor Ende des dritten Viertels eingeleitet (43.). Kira Horn sorgte dann mit einem weiteren Eckentor (50.) für das beruhigende 2:0. “Je länger es zu Null steht, umso verrückter macht man sich natürlich”, gab George zu. Mieketine Hayn setzte in der 59. Minute nach einem Angriff über die rechte Seite den Schlusspunkt.

Club an der Alster – Uhlenhorst Mülheim 3:0 (0:0)
Tore: 1:0 Valerie Boeckel (43., KE), 2:0 Kira Horn (50., KE), 3:0 Mieketine Hayn (59.)

Neuer Anlauf für die Family-Open am 16. September

Nachdem die Family Open gestern doch noch abgebrochen werden mussten, ist ein neuer Versuch für nächsten Samstag, 16.9., 13 Uhr geplant – also vorbeikommen und mitmachen beim Doppel-Turnier für die ganze Familie!

Neuer Versuch für die Family Open am 16. September

Family Open finden heute statt!

Zum Nachmittag hin soll das Wetter besser werden, deswegen werden die Family Open wie geplant stattfinden! Ab 14 Uhr geht es los!

Family Open finden heute statt!

Fusion5 Performance powert die Eule

Mit einem ganzen Maßnahmenpaket startet der HTC Uhlenhorst eine neue Partnerschaft mit dem Leistungssportspezialisten „Fusion5 Performance“ aus Essen. Die Idee dahinter ist einfach: Die Spitzenspieler des Clubs sollen rund um ihre Athletik ganzheitlich aus einer Hand betreut werden. „Unsere Arbeit für den HTCU basiert auf einem innovativem Konzept aus Athletiktraining in Gruppen und individuell sowie Physiobetreuung und Regeneration“, erläutert Fusion5 Performance-GF Sven Kampmann, „gemeinsam verfolgen wir das Ziel, die Spielerinnen und Spieler des Clubs nachhaltig körperlich so zu entwickeln, dass sie Top-Leistungen bringen können und gleichzeitig präventiv vor Verletzung geschützt sind.“

Der Hauptteil des vereinbarten Paketes bezieht sich auf die 1. Herren und beinhaltet drei Säulen: Athletiktraining für die ganze Mannschaft am Club sowie in den neuen Räumlichkeiten von Fusion5 Performance für jeden Spieler Individualtraining in 3er-Gruppen und am Montag ein Regenerationstag. Die 1. Damen sind mit Athletiktraining am Club ebenfalls in das Gesamtkonzept eingebunden.

„Für uns sind bei dieser Partnerschaft zwei Aspekte besonders wichtig“, beschreibt 1. Herren-Trainer Omar Schlingemann die Wahl des Partners, „zum einen haben die Leute von Fusion5 Performance Know-how, Biss und Ehrgeiz Spitzensportler wirklich athletisch auf höchstes Niveau zu bringen und zum anderen ergänzt ihre Physiobetreuung perfekt die von uns angestrebte ganzheitliche Sicht. So können wir sowohl die Mannschaft als Ganzes wie auch jeden Spieler individuell entwickeln.“

Wer sich über Fusion5 Performance informieren möchte kann das am besten hier:
https://www.facebook.com/fusion5.performance
https://www.instagram.com/fusion5.performance

Die neue Bundesliga-Saison startet – unsere Teams müssen bei Alster antreten

Am Samstag startet die neue Feldhockey-Bundesligasaison und unsere Teams müssen zunächst auswärts beim Club an der Alster antreten.
Kein leichter Saisonstart, aber wir drücken die Daumen und freuen uns auf die ersten Heimspiele am 16./17. September gegen das doppelte Doppelpack vom Mannheimer HC und TSV Mannheim. Da zählt dann auch jede Unterstützung von allen Uhlen!

www.hockey.de:
Damen:
Ob das auch Überraschungsteam der Vorsaison, den HTC Uhlenhorst, gilt, darf bezweifelt werden. Der personelle Aderlass war doch ziemlich groß. Interessant wird zu beobachten sein, ob man es mit dem Zuwachs aus der traditionell starken Jugendarbeit schafft, an die Leistungen anzuknüpfen und sich früh im Mittelfeld festzusetzen. Der Club an der Alster als erster Gegner ist allerdings eine recht hohe Hürde. Die Hamburgerinnen haben ordentlich aufgerüstet und zählen sicher zu den heißesten Playoff-Kandidaten in dieser Saison.

Herren:
Sicher ausgesprochen interessant dürfte die Begegnung zwischen dem Club an der Alster und Uhlenhorst Mülheim sein. Nach der durchwachsenen letzten Spielzeit wird Alster, das als traditionell schwacher Starter gilt, sicher nach Höherem streben und alles daran setzen, gut aus den Startlöchern zu kommen. Mülheim als eine der Konstanten in der deutschen Spitze ist allerdings eine harte Nuss zum Auftakt, auch wenn den Ruhrstädtern der Ausfall von Stürmer Timm Herzbruch anzumerken sein wird.

Klipper 2017 – Hockey for B’s – 2./3. September 2017

Am Samstag waren die Uhlenhorster B1 Mädchen in Hamburg bei dem Turnier „Hockey for B’s“. Das erste Spiel bestritt der HTC Uhlenhorst gegen HC Delmenhorst erfolgreich mit einem 12:0. Danach spielten sie gegen den Gastgeber Klipper 05. Leider verloren sie unglücklich mit 0:1. Als nächstes spielten die Mädchen auf Naturrasen gegen einen weiteren Hamburger Verein, den Hamburger Polo Club. Unter unglücklichen Umständen verloren sie abermals mit 0:1. Nach fünf Stunden Pause traten sie gegen den Club Hannover 78 an und gewannen nach einem schönen Spiel mit 6:0. Anschließend gingen sie zum Übernachten in Gastfamilien und hatten sehr viel Spaß. Am nächsten Morgen bestritten sie ihr letztes Gruppenspiel gegen den Braunschweiger THC und gewannen mit 6:1. Im Endspiel um Platz 3 spielten die Uhlenhorster Mädchen wieder gegen den Braunschweiger THC und gewannen es mit 5:0.

PS: Danke an Sarah, Marie und Clara für den schönen Bericht!

oben: Johanna, Ida, Maya, Mara, Milla und Lieblingstrainer Philo

unten: Clara, Marie, Sarah, Anne, Katharina und Torhüterin Louise

Family-Open am 9. September – jetzt noch anmelden!

Am 9. September stehen die Family-Open auf dem Programm: ab 14 Uhr wird wieder in Doppeln gespielt – der Tennisspaß für alle Uhlen!
Anmelden kann sich jeder (in der Liste im Clubhaus oder direkt bei Nicole Laue, laue.nicole@web.de) – ob alleine, zu zweit oder als Groß-Familie!
Die Anmeldegebühr beträgt 15 EUR inkl. Grillen – Kinder sind frei!

Impressionen von den Family Open in 2016

Bronze für die Männliche U21 bei der EM

Kuriose Situation beim Spiel um Platz 3 in Valencia: Gastgeber Spanien konnte aufgrund eines grassierenden Virusinfekts im Team nicht antreten – die Männliche U21 gewann so kampflos die Bronzemedaille bei den Europameisterschaften.

Die Weibliche U21 verlor unglücklich mit 2:3 gegen England. Die 2:1-Führung der Deutschen im letzten Viertel konnte England in den letzten 5 Minuten Dank zweier Tore durch kurze Ecken noch drehen. Sehr schade, Mädels.

Bronzemedaille für unsere Jungs

U21-EM: 2 x kleines Finale

2 x hieß der Gegner Niederlande im Halbfinale bei den U21-Europameisterschaften und 2 x hieß leider auch der Sieger Niederlande: mit 1:2 unterlag zunächst die männliche U21 ehe sich auch die weibliche U21 nach starker erster Halbzeit mit 1:3 geschlagen geben musste.
Die Spiele um Bronze sind heute:
11:30 Uhr männliche U21
15:00 Uhr weibliche U21

Den Stream zu den Spielen gibt es hier: Eurohockey TV
Wir drücken die Daumen!

U21-Europameisterschaft: Beide deutschen Teams erreichen das Halbfinale

Toller Erfolg bei der U21-Europameisterschaft in Valencia für die deutschen Teams: beide Teams stehen im Halbfinale!
Bei der Weiblichen U21 war es im wahrsten Sinne in letzter Sekunde, denn nach Unentschieden (0:0 gegen Frankreich) und Niederlage (0:1 gegen England) in den ersten beiden Spielen hatte die Mannschaft es nicht mehr selbst in der Hand. Doch der ersehnte erste Sieg mit 3:1 gegen Irland bei gleichzeitiger Schützenhilfe von England, die in letzter Sekunde im parallel stattfindenden Gruppenspiel noch Frankreich mit 3:2 schlugen, machte den Halbfinaleinzug perfekt! Im Halbfinale wartet nun am Samstag um 20 Uhr die Niederlande.

Die Männliche U21 zog unterdessen recht souverän als Gruppensieger ins Halbfinale ein: Einem 4:2-Auftaktsieg gegen Irland folgten ein knappes 2:1 gegen Belgien und heute ein 4:0 gegen Österreich. Wer Gegner im Halbfinale am Samstag um 9 Uhr wird, stellt sich erst heute Abend heraus.

Die Spiele können weiterhin live gesehen werden auf EurohockeyTV!

Halbfinaleinzug in letzter Sekunde für die Weibliche U21 bei der EM

Überzeugender Gruppensieger bei der EM: die Männliche U21

Thea Schmitz hat die Junior Open im Tennisclub Essen Bredeney gewonnen

In den Ferien war Thea Schmitz einmal mehr erfolgreich und hat die Junior Open im wunderschönen Tennisclub Essen Bredeney gewonnen. Insgesamt drei Siege benötigte Sie, um einen der begehrten Sachpreise in Empfang nehmen zu dürfen. Zuerst besiegte Sie Fenna Steveker vom SV Bayer Wuppertal klar mit 6:3 und 6:0, im Halbfinale musste Sie sich gegen Andjela Knezic vom TC Bredeney, nach klarem ersten gewonnen Satz, dann im zweiten Satz schon etwas müder, noch zum 6:3 7:5 durchbeißen.

Das Finale gegen Fabienne Maß vom TC Eintracht Dortmund war dann eine klare Sache mit 6:3 6:0, nicht zuletzt der coole Preis (siehe Foto) war Ansporn genug für Thea zu der sehr konzentrierten Leistung im gesamten Verlauf der Partie.

THEA SCHMITZ JUNIOR OPEN BREDENEY SIEGER

Herzlichen Glückwunsch !!!